Top Ten Posts 2020
Welche Wirtschaftspsychologie-Themen stiessen im Jahr 2020 auf besonders viel Anklang bei unserer Leserschaft? (Bild: Kalaidos FH)

Wir werfen einen Blick zurück auf das Wirtschaftspsychologie Blog-Jahr 2020: Welche Beiträge kamen bei unserer Leserschaft am besten an?

Unsere Top-10-Posts 2020

Platz 1: Furchtlose Dominanz: Die positive Psychopathie? | Eva Luciano
Aktuelle Studien zeigen Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Facetten von Psychopathie und Outcomes am Arbeitsplatz auf.

Platz 2: Perfektionismus – Schwäche oder Stärke? | Eva Luciano
Ist Perfektionismus gut oder schlecht? Eine Auseinandersetzung mit den verschiedenen Dimensionen dieser Eigenschaft, und deren Auswirkungen auf Unternehmen, lohnt sich auf jeden Fall. 

Platz 3: Zahl, was du willst | Mandana Bahrami
Psychologische Forschung und Praxisbeispiele zu einem Preismodell, bei dem nicht der Anbieter, sondern der Abnehmer den Preis bestimmt.

Platz 4: Vergessen – Fluch oder Segen? | Eva Luciano
Studien legen nahe, dass vergessen nicht nur notwendig ist, sondern sogar leistungssteigernde Auswirkungen haben kann.

Platz 5: Einkaufsbummel zu Zeiten von Corona | Mandana Bahrami
Wirtschaftspsychologe Stefan Ryf spricht im Interview mit der Zürcher Wirtschaft darüber, wie die Pandemie unser Einkaufsverhalten verändert hat.

Platz 6: Humor beim Arbeitsplatz? | Michal Hulik
Wie sie trotz Alltagsstress gelassen bleiben und die Arbeit mit ein bisschen mehr Spass angehen können.

Platz 7: Kleider machen Leute, Wörter machen Führungskräfte | Andrea de Ventura Rajab
Andrea De Ventura Rajab hat im Rahmen ihrer Bachelorarbeit an der Kalaidos FH experimentell untersucht, welche Wirkung Führungskräfte mit Businessjargon erzielen.

Platz 8: Misstrauen in der Krise | Jörn Basel
Im Interview gewährt uns Franziska Hoberg einen Einblick in ihre Masterarbeit an der Kalaidos FH zum Thema Krisenkommunikation, welche 2019 mit dem „Best-Master“-Award ausgezeichnet wurde.

Platz 9: Pandemie durch Filter Bubbles | Marko Kovic
Weshalb die Covonavirus-Pandemie auch eine regelrechte Pandemie an Verschwörungstheorien ist und welche Rolle das Internet und Social Media dabei spielen.

Platz 10: Bedeutet die Klimakrise das Ende unserer Lebensqualität? | Moritz Jäger
Das Stories for Future Projekt möchte mit Geschichten Erzählen das negative Narrativ verändern und damit eine nachhaltigere Welt schaffen.

 

###

Eignen Sich sich mehr Wissen im Bereich Wirtschaftspsychologie an, in einem unserer berufsbegleitenden Bachelor- oder Master-Studiengängen: Im Bachelor of Science und Master of Science haben Sie ab Mai 2021 die Wahl zwischen Präsenzunterricht oder Live-Streaming. 


Autor/in
Mandana Bahrami

MSc Mandana Bahrami

Zum Profil
Arbeitspsychologie | Emotionen | HR Management | Karriere | Kommunikation | Leadership | Lernpsychologie | Marktforschung | Motivation | Organisationspsychologie | psychische Gesundheit | Rekrutierung | Selbstmanagement | Selbstoptimierung | Soziale Medien | Teamentwicklung | Teamkultur | Teamkultur | Wirtschaftspsychologie | Zusammenarbeit
more...
Facebook Twitter Xing LinkedIn Whatsapp E-Mail