Menschen, die einige Jahre Berufspraxis gesammelt haben, stehen vielleicht irgendwann vor der Entscheidung: Fach- oder Führungslaufbahn? Was spricht dafür bzw. dagegen, die eine oder andere Richtung einzuschlagen? Eine Führungslaufbahn ist nicht immer der richtige Entscheid. Neben einem gewissen Mass an Fachwissen verlangt das Führen von Mitarbeitenden spezifische Fähigkeiten, beispielsweise mit unterschiedlichsten Menschen umgehen zu können. Eine Fachkarriere kann ebenso eine valable Alternative sein. Vor dem Hintergrund des prognostizierten Fachkräftemangels wird gerade Spezialistenwissen immer mehr zur gefragten Ressource. Ausschlaggebend für den richtigen Laufbahnentscheid ist jedoch die Auseinandersetzung mit den eigenen Stärken und Schwächen, aber auch mit den persönlichen Interessen, Wertvorstellungen und Motiven. Auf Fragen, wie: „Warum möchte ich Menschen führen?“ oder „Was bedeutet für mich (beruflicher) Erfolg?“ müssen Antworten gefunden werden. Als hilfreich in dieser Situation erweist sich oft eine umfassende Standortbestimmung. Als Bestandteil einer professionellen Laufbahnberatung legt diese die Grundlage für Ihren persönlichen Entscheid, in welche Richtung es gehen soll.

Im Beitrag von Claudia Buchmann, Laufbahnexpertin und Dozentin an der Kalaidos Fachhochschule im Studiengang CAS FH in Laufbahncoaching, erfahren Sie, welche Aspekte es zu berücksichtigen gilt, um zu einer ersten realistischen Selbsteinschätzung der Eignung für eine Fach- oder Führungslaufbahn zu gelangen.

 


Autor
Irene-Willi

Irene Willi Kägi

Zum Profil
Business Communication | Coaching | Digitalisierung | Führung | HR Management | Kommunikation | Leadership | Organisationsentwicklung | Wirtschaftspsychologie
more...
Facebook Twitter Xing LinkedIn Whatsapp E-Mail