Ab dem Wintersemester 2020 startet an der Kalaidos der erste CAS im Bereich Wirtschaftspädagogik im Fernstudium.

Die Wirtschaftspädagogik hat als Sozialwissenschaft einen hohen Anwendungsbezug mit Fokus auf Betriebs- und Volkswirtschaftslehre. Kernfrage der Wirtschaftspädagogik ist, wie wirtschaftliche Themen und Lerninhalte optimal an Lernende vermittelt werden können. Dazu werden anwendungsorientiert Kompetenzen zu Lehrmethoden, zu Zielen und Schlüsselqualifikationen sowie zur Planung und Strukturierung von Lehre entwickelt. Wichtiger Aspekt ist die Reflexion Ihrer bisherigen und aktuellen Erfahrungen in der Lehre. 

 

Studierende werden qualifiziert für folgende Arbeitsbereiche (alle drei CAS): Planung und Gestaltung von Lehre (Ausbildung und Erwachsenenbildung), Personalentwicklung und Bildungsmanagement. Sie erkennen Bedingungen und Fördermöglichkeiten beruflichen Lehrens und Lernens. 

 

Welche Tätigkeiten können Sie nach dem CAS Wirtschaftspädagogik 1 ausüben: Sie können Aus-, Weiterbildungs- und Schulungsmaßnahmen planen, organisieren und durchführen und Ihre Kenntnisse in die Personalentwicklung einbringen.

 

Wo arbeiten ausgebildete Wirtschaftspädagogen? Es bestehen viele unterschiedliche Lern- und Arbeitsorte in denen Lernende fast über die gesamte Lebensspanne hinweg aus- und weitergebildet werden: Hochschulen, Weiterbildungsinstitute und –organisationen, Institute der Erwachsenenbildung, Personalabteilungen von Unternehmen. Die Ausbildung ist ein gutes Fundament für zahlreiche selbständige Tätigkeiten: freiberufliche Bildungsberater/in, freiberufliche Personalberater/in, selbständiger Trainer oder Trainerin.

Facebook Twitter Xing LinkedIn Whatsapp E-Mail