Kollegen, die zu Chefs werden, haben es vor allem in der Anfangszeit nicht immer so einfach. So muss man sich daran gewöhnen, dass man als ehemaliger Kollege nicht mehr Teil des Teams ist und überall dabei sein kann, sondern dass, man als frischgebackene/r Chef/in sich mehr zurücknehmen und abgrenzen muss. Der Rollenwechsel zur/zum Vorgesetzten löst zudem bei Mitarbeitenden nicht nur positive Gefühle aus. Er kann auch Neid und Missgunst wecken.

Wie gestalten Sie nun als neue/r Teamleiter/in Ihre Rolle, sodass Ihnen Ihr Start in die Führungspraxis gelingt? Wie gehen Sie mit den Erwartungen Ihrer Mitarbeitenden wie auch den Erwartungen des Managements souverän um? Und wie lassen sich eigene Ressourcen mobilisieren, die Sie in Ihren Führungsqualitäten stärken? Dies erfahren Sie im Beitrag „Gestern Kollege, heute Chef“ von René Weber, Rektor Kalaidos Fachhochschule, Departement Wirtschaft.



Der Fachartikel ist am 8. Mai 2017 in der Bildungsbeilage im Tagesanzeiger, im Winterthurer Landboten, in der Zürichsee-Zeitung, im Zürcher Oberländer und im Zürcher Unterländer erschienen.

Facebook Twitter Xing LinkedIn Whatsapp E-Mail