In Ergänzung zur spätherbstlichen Farbenpracht freut es uns, ein neues IFRS Update über die «European Securities and Markets Authority» (ESMA) zu geben.

Allgemeines

Die nationalen (Börsen)-Regulatoren überwachen die Einhaltung der einschlägigen Publikations- und Rechnungslegungsvorschriften in den jeweiligen EU-Ländern. Die «European Securities and Markets Authority» (ESMA) unterhält eine Datenbank, in welcher die von den Regulatoren behandelten Fälle gesammelt werden und publiziert in unregelmässigen Abständen Auszüge aus dieser Datenbank. Die Fälle sind anonymisiert und sollen den publizierenden Gesellschaften Hinweise auf die von den Regulatoren gemachten Erwägungen geben. Sie dienen so auch als Anwendungshinweise für andere Anwender von IFRS.

19. Veröffentlichung der ESMA

Am 27. Juli 2016 wurde die 19. Veröffentlichungen der ESMA publik. Der vollständige Report kann hier aufgerufen werden. Folgende Arten von Transaktionen und die entsprechenden IFRS Vorschriften sind durch diese Auszüge abgedeckt:

• Inflationsindex bezogene, in Leasingverträgen eingebettete Derivate (IAS 39)
• Klassifikation einer separaten Einheit als gemeinschaftliche Tätigkeit („joint operation“) basierend auf „anderen Fakten und Umständen“ (IAS 11)
• Auswahl des angemessenen Wechselkurses bei Vorliegen mehrerer verfügbarer Umrechnungskurse (IAS 21)
• Darstellung von Gewinnen aus Verkauf von immateriellen Vermögenswerten (IAS 38)
• Identifikation nicht beobachtbarer Inputs (IFRS 13)
• Umgekehrter Unternehmenserwerb einer kotierten „Mantel“-Gesellschaft (IFRS 3, IAS 8,IFRS 2)
• Offenlegung der Beträge wesentlicher Umsatzkategorien (IAS 18, IFRS 8)
• Bestimmung, ob ein durch ein Unternehmenszusammenschluss erworbenes Händlernetz ein immaterielles Vermögensgut mit unbefristeter Lebensdauer darstellt (IAS 38)
• Tausch eines Geschäftes gegen eine Beteiligung an einem Tochterunternehmen und anschliessende Ausschüttung der erworbenen Tochterunternehmung an die Aktionäre (IFRS 3, IFRIC 17)
• Die Bestimmung des grösstmöglichen wirtschaftlichen Nutzens aus einem Pensionsplan mit Überdeckung und die Bewertung des entsprechenden leistungsorientierten Aktivums (IAS 19, IFRIC 14)
• Behandlung einer latenten Steuerschuld auf biologischen Vermögenswerten wenn sich die Gewinnsteuersätze während der Nutzungsdauer ändern (IAS 12, IAS 41)
• Verbuchung von Beiträgen in Einlagesicherungsfonds im Zwischenabschluss (IFRIC 21)

Auswirkungen

Die Erläuterungen sind insbesondere für Unternehmen, deren Aktien an einer EU-Börse gehandelt werden von Relevanz. An der SIX kotierte Unternehmen sollten sich zusätzlich an den von der SIX Exchange Regulation publizierten Rundschreiben orientieren.

Facebook Twitter Xing LinkedIn Whatsapp E-Mail