Tastatur mit Wort Proptech
PropTech - Ganze Immobilienportfolios in kleinere Handelseinheiten aufteilen. (Symbolbild)

Wenn man «PropTech» bei Google eingibt, wird man feststellen, dass es Dutzende von Definitionen darüber gibt. PropTech ist ein Begriff, der ein kleines Stück eines grossen Puzzles beschreibt, das als grosse digitale Transformation in der Immobilienbranche definiert werden kann. PropTech (von Englisch Property Technology), bezeichnet laut Wikipedia die digitale Transformation der Immobilienbranche sowie die einzelnen innovativen Unternehmen (oft Start-ups) dieses Wirtschaftszweigs. PropTech-Unternehmen (PropTechs) optimieren oder erfinden immobilien-wirtschaftliche Produkte und Dienstleistungen, indem sie neueste Informations- und Kommunikationstechnologien anwenden und Geschäftsprozesse oder Geschäftsmodelle effizienter machen oder einführen. Sie richten sich sowohl an Unternehmen (B2B) als auch an Endverbraucher (B2C).

Verschiedene Definitionen wurden zwar weithin diskutiert, doch hat sich in den letzten Jahren wenig getan, um eine einheitliche Struktur um sie herum aufzubauen. Verschiedene Definitionen sind bereits veraltet, da sie keine Kategorisierung der Akteure zulassen und somit nicht definieren, welche Unternehmen «PropTech-Unternehmen» sind. Trotzdem haben diese Definitionen zur Verankerung zweier grundlegender PropTech-Philosophien beigetragen (Unissu, 2019):

  • PropTech ist ein kleiner Teil eines grösseren Ökosystems, welches eine grosse Anzahl von Branchen und deren jeweilige Innovationen beeinflusst.
  • PropTech steht für einen Mentalitätswandel in der Immobilienbranche.

Wie grenzt sich PropTech ab?

Unternehmen gehen aus unterschiedlichen Gründen Partnerschaften mit PropTech-Unternehmen ein. Der Fokus liegt sowohl auf Effizienzsteigerungen und optimierten Entscheidungsfindungen als auch auf erhöhter Umsatzsteigerung oder stärkerer Kundenbindung.

Eine zielführende Differenzierung ist im gegenwärtigen Marktumfeld entscheidend. PropTech Switzerland hat deshalb zwecks Überblicks eine eigene Kategorisierung der Akteure im PropTech Bereich erstellt.

PopTech Switzerland Map
PropTech Switzerland Map (Bild: PropTech Academy)

PropTech Sektoren

Marketplace

Der Marktplatz beschreibt technologiebasierte Plattformen, die die Handels- und Nutzungsmethode von Immobilien verändern. Die transaktionszentrierten digitalen Plattformen fokussieren auf die Funktion als Vermittler, also als digitaler Marktplatz. Mit anderen Worten, die Plattform bringt Angebot und Nachfrage zusammen und ermöglicht die Durchführung von Transaktionen (wie auf einem klassischen Marktplatz). Dies können Online-Matchmaking-Plattformen sein, wie z. B. eine Online-Broker-Plattform, eine Bieterplattform, eine Transaktionsplattform oder eine Mietplattform.

Investment

Real Estate Investment beschreibt technologiebasierte Plattformen, die die Handelsmethode von Immobilien verändern. Dies können Online-Matchmaking-Plattformen wie Crowdfunding, Peer-to-Peer- oder Mezzanine-Plattformen sein. Diese Plattformen nutzen oder bauen ihre Plattform als Service auf und bieten ihre Dienste für verschiedene Arten von Investitionsmöglichkeiten an.

Property Management

Property Management beschreibt die technologiebasierten Lösungen und erleichtert den Betrieb von Immobilienvermögen. Es ist die investitionsorientierte, operative Bewirtschaftung von Immobilienobjekten im Interesse der Investoren/Eigentümer während der Bewirtschaftungsphase und an den Schnittstellen zur Planungs-/Beschaffungs- und Nutzungsphase. Ziel ist die effiziente Umsetzung der vorgegebenen Immobilienstrategie mit Fokus auf renditeoptimierendem Immobilienmanagement im Sinne der Investoren/Eigentümer.

Construction

Der Bausektor umfasst die gesamte Entwicklung eines Gebäudes vom Projekt bis zum Abriss. Dieser Sektor unterstützt alle anderen PropTech-Sektoren. Unter Bautechnik versteht man die Sammlung innovativer Werkzeuge, Maschinen, Modifikationen, Software usw., die während der Bauphase eines Projekts verwendet werden und die Weiterentwicklung der Baumethoden ermöglichen, einschliesslich halbautomatischer und automatisierter Baumaschinen.

Smart Buildings & IoT

Smart Buildings & IoT beschreibt technologiebasierte Lösungen, die den Betrieb, das Management und die Nachhaltigkeit von Gebäuden erleichtern. Bei den Vermögenswerten kann es sich um einzelne Wohneinheiten oder Wohn-/Gewerbegebäude handeln. Dieser Sektor unterstützt Bau, Asset Management, Property Management und Facility Management.

Das Internet der Dinge (IoT) ist ein neuartiges Technologiemodell als gross angelegtes Netzwerk von Maschinen und Geräten, die von allen anderen miteinander verbunden werden können, um Informationen/Daten zu sammeln und auszutauschen. Aufgrund seiner Eigenschaften gilt das IoT als einer der wichtigsten Sektoren für Zukunftstechnologien. Noch wichtiger ist, dass es in einer Vielzahl von Branchen masslose Aufmerksamkeit erregt.

Immersive Reality / Mobility

Dieser Sektor beschreibt technologiebasierte Lösungen, die die Entwicklung, Wartung und Visualisierung von Gebäuden erleichtern. Sie ist in alle anderen Sektoren eingebunden.

Virtual Reality und Augmented Reality haben das Potenzial, eine Reihe von Bereichen innerhalb der Immobilien und des Bauprozesses zu verändern.

Augmented Reality ist eine stimulierte Erfahrung einer realen Umgebung. Es ist ein Teil der virtuellen Realität und ermöglicht es Benutzern, interaktive und unvergessliche Erlebnisse zu schaffen. Augmented Reality kann nützlich sein, wenn sich das Gebäude noch in der Bauphase befindet. Wenn man es jedoch bereits vermarkten und Käufer/inenen oder Mieter/innen finden möchte, kann man mit der Augmented-Reality-Technologie ein fertiges Produkt (bei Immobilien wäre es ein fertiges Gebäude) erstellen, das dem realen möglichst nahekommt.

Big Data Analytics

Big Data Analytics ist der Hauptsektor in der Immobilientechnologie und hat Auswirkungen auf jeden PropTech-Sektor, von Land, Planung, Bau, Verkauf, Vermietung, Vermietung, Nutzung, Instandhaltung bis hin zum Lebensende. Innerhalb der Immobilienbranche kann man sich Big Data als etwas vorstellen, was nahezu in Echtzeit erzeugt wird und zu umfangreich ist, um herkömmliche Regressions- und Tabellenkalkulationsmodelle, wie Excel-Daten, interpretieren zu können.

Valuation Models

Die Bewertung ist einer der wichtigsten Bereiche der Immobilienwirtschaft. Ohne Wertermittlung können wir den Wert von Immobilien und den Wert der Mieten nicht ermitteln. Aus diesem Grund ist das Bewertungsmodell als PropTech-Sektor definiert. Es kann keinem anderen Sektor angehören oder als Teil eines Sektors im PropTech-Markt definiert werden.

Die Immobilienbewertung ist ein fester Bestandteil der Wohnungswirtschaft, der in vielerlei Hinsicht verbesserungsbedürftig ist. Das automatisierte Bewertungsmodell ist eine auf mathematischer oder künstlicher Intelligenz basierende Computersoftware, die Wohnimmobilienpreise basierend auf den Wohneigenschaften vorhersagen kann.

Real Estate Fintech

Real Estate FinTech beschreibt technologiebasierte Lösungen, die den Handel mit Immobilienvermögen erleichtern. Die Plattformen können lediglich Informationen für potenzielle Käufer/innen und Verkäufer/innen bereitstellen, oder sie können direkter Transaktionen des Eigentums an Vermögenswerten oder Leasing mit einem Kapitalwert ermöglichen oder durchführen. Dieser Sektor unterstützt die Immobilienkapitalmärkte.

In den letzten Jahren zeigten Start-ups im Immobilienbereich neue Produkte und Verbesserungspotentiale auf, welche Geschäftsmodelle in Bezug auf Verwaltung und Finanzierung deutlich optimiert haben. PropTech Academy ist der Auffassung, dass nicht diejenigen überleben, die disruptiv sind, sondern diejenigen, die sich auf die Lieferung von Produkten für mehr Effizienz schlussendlich konzentrieren (PropTech Academy, 2021).

Quellen und weiterführende Informationen

PropTech Academy. (2021). PropTech Switzerland Innovation Index 2021.

Unissu. (2019). What is PropTech?

Facebook Twitter Xing LinkedIn Whatsapp E-Mail