Unterrichtsfächer:

Theorie Klassik, Komposition Klassik

Unterrichtssprache:

Deutsch

Ausbildung:

1976 pianistische Ausbildung in Winterthur mit Abschluss eines Reifediploms in künstlerischer und pädagogischer Ausbildung

1977 Theorielehrerdiplom in Zürich bei H.U. Lehmann

1981 Dirigierdiplom in Köln bei V. Wangenheim

1981 Kompositionsdiplom bei J. Blume und H. W. Henze  

Berufserfahrung:

1979-83 Assistent an der Hochschule Köln in Theorie und Orchesterdisposition

1983-91 Theorielehrer und Leiter des Hochschulorchesters, sowie der Bibliothek in Biel

1984-2020 Dozent, später Professor (ab 2004) für Theorie und Komposition in Zürich (ZHdK)

1986-2019 Leiter der Kinderkompositionsklasse an der MKZ in Zürich (Konservatorium)

2007-2017 Leiter der Kinderkompositionsklasse am Konservatorium Winterthur

2017 Dozent für Theorie an der Kalaidos Musikhochschule

2019 Dozent für Komposition an der Kalaidos Musikhochschule

Kompositorische/Künstlerische Tätigkeit:

1986 UA der Oper „Satyros“ im Staatstheater in Nürnberg

1991 Auftragskomposition für die Luzerner Festspiele „Das Versprochene Land“ mit       Marcello Viotti

1995 Werkjahr der Stadt Zürich für Komposition

1998 Inszenierung von „Gesang zur Nacht“ mit dem Vokalensemble Zürich in Zürich/Zug und Luzern

Zahlreiche Klavierkompositionen für namhafte Interpreten (Martin Christ, Adrian Oettiker, Pavel Gililov, Karl-Andreas Kolly, See-Siang Wong)

Verschiedene Kammermusikkompositionen für Amati-Quartett, Galatea Quartett, Günter Rumpel (Antiphone), Matthias Müller (3 Epigraphe/3 Tableaux)  

Orchesterkompositionen für Musikkollegium Winterthur (Schattenspiele),

4 Fresken für Orchester für Bieler Stadtorchester

Residuen für Streichorchester (Steirischer Herbst 1988)

Kompositorische/Pädagogische Tätigkeit:

1988 UA der Kinderoper „D’Horchhäxe“ (1. Preis beim Wettbewerb 1993 von Musik Hug) Aufführungen im Städtebundtheater Biel/Solothurn, Stadthof 11 in Zürich, Stadttheater Luzern, Stadttheater Winterthur

2001 „Nebulak und Elian“ für das ZKO und Jörg Schneider (UA in Tonhalle Zürich)

2006 „Inanna“, eine Coproduktion der Kompositionsklassen Stuttgart und Zürich

2009 „Fealan“ für das Musikkollegium Winterthur und dem Theater Winterthur  mit den Kompositionsklassen   –        1. Preis „Junge Ohren“ in Köln (2010)

2012 „Das Verbotene Land“ für das Musikkollegium Winterthur und Theater Winterthur (mit den Kompositionsklassen)

2017 „Drachencamping“ für Musikkollegium und Stadthaus Winterthur (mit den Kompositionsklassen)

Zusammenarbeit mit der Camerata Zürich und diversen Schulhäusern in Zürich:

2011 „Auf einem fremden Planeten“

2013 “Hirzenbach Müll“

2015 “Pieps und das Geschenk

2018 “Irrewirre Reise“

2020 “Zauberstein“

Facebook Twitter Xing LinkedIn WhatsApp E-Mail