Mann beim Musikhören
Mit Musik können wir störende Hintergrundgeräusche ausblenden und konzentriert arbeiten. (Symbolbild)

Musik lässt nicht nur unser Herz im Takt hüpfen, sie kann viel mehr: Indem sie unsere Emotionen beeinflusst, verändert sie unsere Wahrnehmung der Welt als Ganzes (Jolij & Meurs, 2011). Auch eine stressdämpfende Wirkung wird entspannender Musik zugeschrieben (Fancourt, Ockelford, & Belai, 2014), und beim Sport wird Musik mit besserer Leistung in Verbindung gebracht (Stork, Kwan, & KA, 2015). Kann Musikhören auch unsere Produktivität bei der Arbeit positiv beeinflussen?

Leistungssteigernde Effekte von Musik: Was meint die Forschung?

Ob Musik die Konzentration fördert oder eher ablenkt, kommt auf die Aufgabe und die Art der Musik selbst an. Fox und Embrey konnten bereits 1972 in einer Reihe von Experimenten zeigen, dass sich das Hören von Musik bei monotonen, repetitiven Arbeiten, beispielsweise bei Fabrikarbeit, positiv auf die Effektivität auswirkt. In der Forschung finden sich auch positive Effekte bei Aufgaben, bei denen Kreativität gefordert ist: In einer Studie von Lesiuk (2005) arbeiteten IT-Spezialisten effizienter und hatten bessere Ideen, wenn sie Musik hörten. Ausserdem beeinflusste das Musikhören ihre Stimmung positiv. Die Angestellten wählten dabei die Art der Musik individuell nach Lust und Laune aus und entschieden selbst, wie oft beziehungsweise wie lange sie Musik hören wollten. In einer Meta-Analyse konnten Landay und Harms (2019) zeigen, dass unter anderem diese individuellen Präferenzen eine entscheidende Rolle spielen. Es wird davon ausgegangen, dass Arbeitnehmende die Wahl der Musik bewusst oder vielleicht auch unbewusst der Komplexität der Aufgabe anpassen. Bei einfachen Routineaufgaben kann das Hören von Musik eine willkommene Abwechslung darstellen. Bei komplexeren Aufgaben hingegen wirkt Hintergrundmusik eher störend und lenkt ab.

Musik sinnvoll einsetzen

Möchten Sie die motivierenden Effekte von Musik am besten für sich nutzen, dann greifen Sie zu Ihrer Lieblingsmusik – diese verleiht Ihnen am ehesten einen Motivationsschub. Passen Sie die Wahl der Musik aber der Aufgabe und dem Arbeitsumfeld an. Während Telefongesprächen oder Zoom-Meetings gilt selbstverständlich absolute Ruhe. Musik würde die Gesprächsteilnehmenden hier nur ablenken. Aber auch vor Ort sollten Sie an Ihre Mitarbeitenden denken: Der Musikgeschmack kann sehr unterschiedlich sein, und was auf Sie entspannend wirkt, bedeutet für andere vielleicht unangenehmen Lärm. Kopfhörer sind die naheliegende Lösung.

Auch der Zeitpunkt des Musikhörens und die Lautstärke kann entscheidend sein. Vielleicht bevorzugen Sie absolute Ruhe bei der Arbeit und hören anregende Musik am liebsten in den Pausen, um neue Energie zu tanken, oder am Morgen zum Wachwerden. Doch welche Musik bringt Sie persönlich am schnellsten in Arbeitsstimmung? Zum Experimentieren, welche Geräuschkulisse Sie und Ihre Arbeit am besten fördert, erweist sich die aktuelle Zeit im Homeoffice als ideal.


Quellen und weiterführende Informationen:

Fancourt, D., Ockelford, A., & Belai, A. (2014). The psychoneuroimmunological effects of music: A systematic review and a new model. Brain, Behavior, and Immunity, 36, 15-26.

Fox, J. G., & Embrey, E. D. (1972). Music—an aid to productivity. Applied Ergonomics, 3(4), 202-205.

Jolij, J., & Meurs, M. (2011). Music alters visual perception. PLoS One, 6(4), e18861.

Landay, K., & Harms, P. D. (2019). Whistle while you work? A review of the effects of music in the workplace. Human Resource Management Review, 29(3), 371-385.

Lesiuk, T. (2005). The effect of music listening on work performance. Psychology of Music, 33(2), 173-191.

Stork, M. J., Kwan, M. Y., Gibala, M. J., & KA, M. G. (2015). Music enhances performance and perceived enjoyment of sprint interval exercise. Medicine and Science in Sports and Exercise, 47(5), 1052-1060.

Autor/in
Mandana Bahrami

MSc Mandana Bahrami

Zum Profil
Arbeitspsychologie | Emotionen | HR Management | Karriere | Kommunikation | Leadership | Lernpsychologie | Marktforschung | Motivation | Organisationspsychologie | psychische Gesundheit | Rekrutierung | Selbstmanagement | Selbstoptimierung | Soziale Medien | Teamentwicklung | Teamkultur | Teamkultur | Wirtschaftspsychologie | Zusammenarbeit
more...

Master of Science FH in Wirtschaftspsychologie

Master of Science/Arts (MSc/MA)

Mehr laden
Wirtschaft | Wirtschaftspsychologie
more...
Mann beim Tagträumen

Ist Tagträumen Zeitverschwendung?

Die Auswirkungen von Tagträumen am Arbeitsplatz.

Beitrag lesen
Arbeitspsychologie | Emotionen | Informationsverarbeitung | Lernpsychologie | Organisationspsychologie | Selbstmanagement | Wahrnehmung | Wirtschaftspsychologie
more...
Facebook Twitter Xing LinkedIn Whatsapp E-Mail