E-Book
E-Book statt gedruckte Kursunterlagen (Symbolbild)

Viele Dozentinnen und Kursleiter arbeiten mit selbst erstellten Kursunterlagen, welche sie oft jahrelang erweitert haben. Gerade für den Fernunterricht müssen diese auch digital verfügbar sein und ihren Weg zu den Kursteilnehmern finden. Wenn es schnell gehen muss, haben manche zu Hause keinen Drucker oder wollen von Anfang an rein digital arbeiten. So kommt es, dass Word-Dokumente oder ungeschützte PDFs in Umlauf geraten, die folglich von jedermann verändert, verfälscht oder weiterverbreitet werden können. Oft geschieht das gar unbemerkt und ohne Einverständnis der UrheberInnen.

Eine Alternative zu ungeschützten Systemen bietet Edubase: Skripte werden hier zu E-Books konvertiert. Diese sind digital geschützt und nur per Aktivierungscode zugänglich. Ein weiteres Plus: Bei Edubase können Codes gelöst und selbst weiterverkauft werden – die Kursunterlagen erhalten so einen monetären Wert. Die Hoheit über die Inhalte bleibt jedoch einzig und allein bei den ursprünglichen Autorinnen und Autoren.

Aus Skript mach E-Book

Edubase ist eine E-Book-Lösung für Schulen und Verlage. Sogenannten Selfp Publishern – zum Beispiel Kursleiterinnen und Dozenten – bietet Edubase die Möglichkeit, eigene Skripte in E-Books konvertieren zu lassen. Alles was es dazu braucht, sind die Unterlagen im PDF-Format, die ein paar grundlegende Anforderungen erfüllen. Edubase konvertiert diese kostenlos und stellt sie im eigenen Reader zur Verfügung. Die E-Books können nach Erwerb eines Aktivierungscodes von jedem Gerät aus gelesen werden. Der Edubase Reader bietet Markier-, Notiz- und Suchfunktionen, ohne die originalen Inhalte verändern zu können. Lernende haben ausserdem die Möglichkeit, Passagen mit Videos, Links oder Audioaufnahmen anzureichern und die Lehrmittel so ihren individuellen Bedürfnissen anzupassen.

Tipps für den Umgang mit digitalen Skripten

  • In selbst erstellen Kursunterlagen stecken Zeit und viel Wissen, welches nicht jeder hat. Schützen Sie als UrheberIin Ihre Arbeit! Teilen Sie Skripte nur in geschützten Formaten, damit sie nicht unerlaubt kopiert oder weitergegeben werden.
  • Geben Sie Ihren Inhalten auch einen monetären Wert: Für Edubase E-Books können Sie Aktivierungscodes für wenige Franken bestellen und diese mit einem Zuschlag an Ihre Kursteilnehmerinnen weiterverkaufen. Als Autor eines E-Books gehen Sie dabei keine langfristige Vertragsbindung ein – Sie bezahlen einzig Ihre bestellen Codes.
  • Bei E-Books wissen Sie immer, welche Auflage im Umlauf ist. Sie können sicher sein, dass alle die aktuelle und gleiche Version vor sich haben.
  • Mit der Edubase-Funktion Print on Demand haben Ihre Lernenden sogar die Möglichkeit, ein bestehendes E-Book professionell drucken zu lassen. Druck und Versand werden komplett über die Druckerei abgewickelt.

Das perfekte E-Book mit Mehrwert?

Wenn Sie Ihre Unterlagen schon digital erstellen und verschicken, dann dürfen Sie auch sämtliche Vorteile ausnutzen, welches das Format im Vergleich zum analogen Druck bietet. Es gibt unzählige Möglichkeiten, der Kreativität freien Lauf zu lassen. Hier einige Empfehlungen:

  • Setzen Sie Links! Verlinken Sie zum Beispiel Quellen oder Kontaktangaben.
  • Erstellen Sie ein Inhaltsverzeichnis und verlinken Sie dieses mit den einzelnen Kapiteln. Das vereinfacht die Navigation und garantiert effizientes Nachschlagen.
  • Integrieren Sie Youtube-Links zu Erklärvideos oder Anschauungsbeispielen.
  • Lassen Sie die LeserIinnen mitmachen und binden Sie interaktive Elemente ein. Es gibt zahlreiche Anbieter, deren Dienste man ebenfalls per Link einbinden kann – zum Beispiel die interaktiven Frage-Antwort-Elemente von Classtime.

Ob virtuell oder analog, Ihre Arbeit hat einen Wert, den Sie nicht verschenken sollten. Sich frühzeitig um ein passendes System zu kümmern, lohnt sich – spätestens in der nächsten Fernunterrichtsphase.

###

Möchten Sie Edubase unverbindlich testen? Dann können Sie ein kostenloses E-Book eines bestehenden Skriptes bestellen. 

Facebook Twitter Xing LinkedIn Whatsapp E-Mail