Einführung

Verhaltensmuster, die über Jahrtausende für das Überleben der menschlichen Spezies vorteilhaft waren und entsprechend tief in uns verankert sind, führen heute an den Finanzmärkten zu Fehlleistungen. Egal ob Finanz-Profis oder private Anleger: Sie handeln oft irrational und erleiden dadurch finanzielle Verluste oder gehen unnötige Risiken ein. Bestimmte Verhaltensmuster sind dabei so ausgeprägt, dass man sie sogar verlässlich prognostizieren kann.

Der Forschungzweig der Verhaltensökonomie oder Behavioral Finance hat inzwischen zahlreiche derartige Verhaltensmuster in Studien nachweisen können. Anleger verhalten sich nicht so rational, wie es die Finanzwissenschaften bisher gerne unterstellt haben.

Da diese Verhaltensmuster so tief in uns verankert sind, dürften die meisten Menschen kaum in der Lage sein, psychologische Fallen als solche zu erkennen und zu ‚neutralisieren’.
Dabei stehen neben anderen die folgenden Verhaltensphänomene im Vordergrund der Betrachtungen:

  • Overconfidence – die Selbstüberschätzung
  • Recency – die jüngste Vergangenheit zu weit fortschreiben
  • Loss Aversion / Risk Aversion – Verluste bzw. Risiken vermeiden
  • Herding – das Herdenverhalten
  • Overreaction - Übertreibung
  • Regret – Die Furcht zu bereuen
  • Home Bias – Der Heimatmarkt wird übergewichtet

Zielgruppe

Diese Fachkonferenz richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus Schweizer Unternehmen, die sich für Fragen des Behavioral Finance von Experten aus erster Hand informieren möchten.

Die Themen

  • Die Psyche als Stolperstein bei Investments – Erkenntnisse aus der Praxis
  • Mensch und Maschine – ein neues Momentum im Kundenverhalten
  • Behavioral Finance in der Anlageberatung - Wie können klassische Anlagefehler vermieden werden?
  • Börsenpsychologie und Coronavirus

Die Referenten

  • Tashi Gumbatshang, Mitglied der Direktion, Leiter Kompetenz-Center, Vermögens- und Vorsorgeberatung, Raiffeisen Schweiz
  • Axel Liebetreu, Co-Founder, BIG – Banking Innovation Group
  • Dominik Kraner, Director Wealth Management, Bank Vontobel AG
  • Markus Diem, Meier Chefökonom, Tages-Anzeiger

Programm

09:00 - 09:30 Empfang mit Kaffee, Tee und Gipfeli

09:30 - 09:40 Begrüssung und Einführung
Prof. Paul Sidiropoulos (Kalaidos Fachhochschule Wirtschaft AG)

09:40 - 10:40 Die Psyche als Stolperstein bei Investments – Erkenntnisse aus der Praxis
Tashi Gumbatshang
(Raiffeisen Schweiz)

10:40 - 11:00 Kaffee- und Kommunikationspause

11:00 - 12:00 Mensch und Maschine – ein neues Momentum im Kundenverhalten
Axel Liebetreu
(Banking Innovation Group)

12:00 - 13:50 Gemeinsames Mittagessen

13:50 - 14:50 Behavioral Finance in der Anlageberatung - Wie können klassische Anlagefehler vermieden werden?
Dominik Kraner
(Bank Vontobel AG)

14:50 - 15:10 Kaffee- und Kommunikationspause

15:10 - 16:00 Das Virus und die Märkte: Ein Lehrstück über Rationalität und Irrationalität
Markus Diem Meier
(Tages-Anzeiger)

Kosten

Externe/r Teilnehmer/in; Kosten CHF 480.–
Alumnus/Alumna der Kalaidos Fachhochschule; Kosten CHF 290.–
Student /in an der Kalaidos Fachhochschule; Kosten CHF 100.–
Dozent/in an der Kalaidos Fachhochschule; Kosten CHF 100.–
Absolvent/in des IAC (MAS FH International Accounting&Reporting bzw. MAS FH in Controlling); Kosten CHF 50.–

Facebook Twitter Xing LinkedIn Whatsapp E-Mail