Start
gemäss interne Ausschreibung
Dauer
8 Monate, Start gemäss Studienplan
Anwesenheit
9 Präsenztage
Ort
Horgen
ECTS
15
Gebühr
wird vom See-Spital übernommen

Deine Möglichkeit, Führungskompetenzen auszubauen, die eigene Führungspersönlichkeit weiterzuentwickeln, das interne Netzwerk auszubauen und mit einem CAS FH abzuschliessen

Führungspersonen aller Bereiche des See-Spitals erhalten die Möglichkeit, sich in ihren Führungskompetenzen weiterzubilden und die Wirksamkeit Ihres Führungshandelns zu erhöhen.
Es wird gelernt, gezielter auf die Mitarbeitenden einzugehen, vertrauensvolle Beziehungen aufzubauen und Spannungsfelder zu managen. Dazu werden betriebswirtschaftliche Aspekte und Zusammenhänge in Verbindung mit Führung erörtert.
Im Ergebnis wird Führung zielorientierter und bewusster gestaltet und so die Zusammenarbeitskultur über den eigenen Verantwortungsbereich hinaus mitgestaltet. Das Führungsentwicklungsprogramm leistet somit auch einen Beitrag, das See-Spital zu einem Ort zu machen, an dem man gerne arbeitet und Spitzenleistungen erbringt, so dass die positive Kultur auch für Patientinnen und Patienten spürbar ist.
Die Inhalte basieren auf der aktuellen Management- und Führungslehre sowie auf konkreter Führungserfahrung aus der Praxis. Das Führungsentwicklungsprogramm besteht neben Kick-off und Abschluss aus einer Kombination von vier Präsenzmodulen und selbstgesteuertem Lernen. Die Teilnehmenden vernetzen sich zudem untereinander zur Bearbeitung spezifischer Führungsfragen aus dem Alltag und das Teilen neu erworbenes Wissen.

Leistungsnachweise zum CAS FH Erwerb

Durch das Erbringen von Leistungsnachweisen in Form einer schriftlichen Arbeit und einem Prüfungsgespräch kann das Programm zu einem CAS FH erweitert werden, sofern die Zulassungskriterien für ein Studium auf Fachhochschulstufe erfüllt werden.

Abschluss

Certificate of Advanced Studies Kalaidos FH in Leadership See-Spital oder Teilnahmezertifikat.

Zulassungsvoraussetzungen

Anmeldung in Absprache mit den Vorgesetzten und HR des See-Spitals. Die Teilnahme am CAS erfordert einen Bildungsabschluss auf Tertiärstufe wie bspw. eidg. anerkannter Abschluss Höhere Berufsprüfung (BP), Höhere Fachprüfung (HFP), Höhere Fachschule (HF) oder Aus- und Weiterbildungsnachweis einer FH/Uni.

Anmeldungen, die eine der oben genannten Voraussetzungen nicht erfüllen, werden im Rahmen eines individuellen Aufnahmeverfahrens (sur-dossier) geprüft.

Nach Absprache mit HR ist die Teilnahme ohne den FH Abschluss möglich.


Studiengangsleitung und Consultant
Sibylle-Brock

Sibylle Brock

Zum Profil
Human Resource Management | Leadership | Organisationsentwicklung
more... more...
Logo See-Spital

Thematisch verwandte Studiengänge

Facebook Twitter Xing LinkedIn WhatsApp E-Mail