Wie optimistisch blickt die Schweizer Wirtschaft in diesen herausfordernden Zeiten in die Zukunft? Wo sehen Schweizer Unternehmen ihre Entwicklungschancen?

Im Vorfeld des Swiss Economic Forum (SEF) 2020 wurde die Kalaidos Fachhochschule mit einer Studie beauftragt, die diesen Fragen nachging. Über 1‘000 Personen, mehrheitlich tätig in Geschäftsleitungen und Verwaltungsräten von Schweizer Firmen, gaben zu den Bereichen

  • Digitalisierung, Schlüsseltechnologien und Geschäftsmodelle
  • Führung und Organisation von Unternehmen
  • Fähigkeiten von Mitarbeitenden
  • Rahmenbedingungen des Schweizer Wirtschaftsstandorts

ihre Einschätzungen ab. Aufgrund der aktuellen Situation wurden die Studienteilnehmenden zudem zu Aspekten der Corona-Krise und den sich daraus ergebenden Entwicklungen befragt.

«Dass es in der Schweiz gerade bei kleineren Unternehmen so viel Spielraum für die Flexibilisierung von Arbeitsprozessen gibt, war vor Covid-19 nicht klar», meint Corine Blesi, Vorsitzende der Geschäftsleitung Swiss Economic Forum. Erst durch die Krise wurde das Potenzial von kollaborativen Tools neu bewertet. Ebenfalls zeigt die Studie, dass Agilität in der Führung und Organisation für 50% der Befragten ein erfolgsversprechendes Entwicklungsfeld ist.

Lesen Sie jetzt, welche weiteren spannenden und zum Teil erstaunlichen Resultate die Studie hervorbrachte!

Facebook Twitter Xing LinkedIn Whatsapp E-Mail