Brückenfunktion zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft

Hochschulen spielen als Quelle von Wissen und Innovation in einer Gesellschaft eine wichtige Rolle. In der Schweiz wurde den Fachhochschulen aufgetragen, einen Beitrag zur Innovationsförderung und zum Wissenstransfer in die Praxis zu leisten und in der Innovationskette eine Brückenfunktion zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zu übernehmen. Entsprechend nimmt die Kalaidos FH mit dem Leistungsauftrag in den Bereichen Lehre, Weiterbildung, Forschung und Entwicklung sowie Dienstleistungen diese Rolle in besonderem Masse wahr. Sie agiert in vielfältiger Weise als Transfermittlerin zwischen Lehre, Praxis und Wissenschaft. Die Kurzberichte der Fachbereiche Wirtschaft, Recht, Gesundheit, Musik und Forschung & Entwicklung (siehe Download) bieten einen Einblick in ihr Wirken.

Erfolgreiches 2019

3519 Studierende waren am 31.12.2019 bei der Kalaidos FH immatrukuliert. Das starke Wachstum der letzten beiden Jahre wurde auch bei der Anzahl Dozierenden und Mitarbeitenden sichtbar: 732  Dozierende und 132 Mitarbeitende begleiteten die Studierenden auf ihrem Bildungsweg. 27 Forscherinnen und Forscher stellten eine praxisnahe Forschung & Entwicklung sicher und vermittelten den Studierenden die Forschungsmethoden interaktiv und nachhaltig.

Facebook Twitter Xing LinkedIn Whatsapp E-Mail