Ein Forschungsprojekt der Careum Hochschule Gesundheit untersucht aus aktuellem Anlass die Situation von Pflegefachpersonen in den Zeiten von Corona. Eine Online-Umfrage unter Studierenden bildet die Datengrundlage.

Es gibt Situationen, in denen bestimmte Berufszweige plötzlich in den Fokus rücken. Und kaum einem anderen Berufstand wird seit COVID-19 und dem Lockdown mehr Beachtung geschenkt als den Gesundheitsberufen. Pflegefachpersonen, Ärztinnen und Ärzte und Menschen in Berufsgruppen, die sich um andere kümmern, werden weltweit als systemrelevant erkannt.

Forschung und Praxis arbeiten zusammen

Die Careum Hochschule Gesundheit bildet nicht nur Studierende aus und weiter: An der Careum Hochschule Gesundheit arbeiten auch Menschen aus Gesundheitsberufen und aus anderen Disziplinen gemeinsam in Forschungsprojekten, um bestmögliche Erkenntnisse für die Praxis zu gewinnen.

Mit Zuspitzung der COVID-19-Situation stellten Dr. Marco Riguzzi und Shkumbin Gashi von der Careum Hochschule Gesundheit kurzfristig ein innovatives Projekt auf die Beine. Im Zentrum ihrer Untersuchung stehen Gesundheitsfachpersonen, samt ihrer Perspektive und Bedürfnisse. Die zwei Forscher wandten sich deshalb per Mail an die Studierenden der Hochschule und baten sie, in einer Online-Umfrage mitzumachen. Die Umfragen läuft im Moment und wird in einem zweiten Schritt wissenschaftlich ausgewertet.

Mehr erfahren

Follow us on Social Media

Icon LinkedinIcon FacebookTwitter IconIcon Instagram

Facebook Twitter Xing LinkedIn Whatsapp E-Mail