Logo meet_greet

Die Kalaidos Fachhochschule bietet Ehemaligen, derzeitigen Programmteilnehmenden und Dozierenden die Möglichkeit, namhafte Persönlichkeiten der schweizerischen Unternehmenswelt hautnah zu erleben und sich mit ihnen auszutauschen. Pro Abend referiert ein Wirtschaftsvertreter über interessante Entwicklungen und aktuelle Herausforderungen im eigenen Geschäftsbereich. Im Mittelpunkt stehen das Teilen von „Best Practices“ über einzigartige Geschäftsmodelle und aussergewöhnliche Unternehmensideen.


> Hier finden Sie weitere Impressionen unserer Meet&Greet Veranstaltungen.

Am anschliessenden Apéro besteht die Möglichkeit zum Austausch und Networking.

 
 
01. Februar 2018
19:00 - 21:00
Jungholzstrasse 43, 8050 Zürich
Raum 651/652

Die Schweizerische Nationalbank in bewegten Zeiten

Über die Schweizerische Nationalbank SNB

Die Schweizerische Nationalbank führt als unabhängige Zentralbank die Geld- und Währungspolitik des Landes. Sie muss sich gemäss Verfassung und Gesetz vom Gesamtinteresse des Landes leiten lassen, als vorrangiges Ziel die Preisstabilität gewährleisten und dabei die Konjunktur berücksichtigen. Sie setzt damit eine grundlegende Rahmenbedingung für die Entwicklung der Wirtschaft.

Die Nationalbank hat in Bern und Zürich je einen Sitz. Daneben unterhält sie sechs Vertretungen in Basel, Genf, Lausanne, Lugano, Luzern und St. Gallen. Dazu kommen 14 Agenturen, die von Kantonalbanken geführt werden und der Geldversorgung des Landes dienen.


Format: Kurzreferat, Interview und Fragen aus dem Publikum

Anmelden
28. Februar 2018
19:00 - 21:00
Jungholzstrasse 43, 8050 Zürich
Raum 651/652

Nemo im Haifischbecken: Wie sich Flauder und Co im Markt behaupten

Über Goba AG Mineralquelle und Manufaktur

Dank dem kostbaren Mineralwasser, das am Rand des Gontner Hochmoors zutage tritt, schrieb auch das Gontebad ein Kapitel Appenzeller Kurgeschichte. 1576 wurde der kleine Weiler bei Appenzell erstmals als Badeort erwähnt. Um 1740 beschrieb ihn die "Neue Appenzeller Chronik" als berühmtestes Bad in Innerrhoden.

Nach dem Rückgang des Fremdenverkehrs begannen Josef und Hedwig Schmidiger um 1930 Mineralwasser aus der eigenen Quelle in Flaschen abzufüllen. Dreissig Jahre später übernahmen Tochter Rita und ihr Mann Josef Manser die Mineralquelle Gontenbad.

Seit 1999 führt Gabriela Manser den Familienbetrieb in der dritten Generation weiter. Dank Investitionen in moderne Produktionsanlagen, der Entwicklung neuer Geschäftszweige und mit einzigartigen Produkten hat sich die Goba AG als KMU mit rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen festen Platz unter den Getränkeherstellern erobert.

www.goba-welt.ch


Format: Persönliches Interview und Fragen aus dem Publikum

Anmelden
22. März 2018
19:00 - 21:00
Jungholzstrasse 43, 8050 Zürich
Raum 651/652

Key insights WEF 2018: Creating a Shared Future in a Fractured World

The World Economic Forum
The World Economic Forum, committed to improving the state of the world, is the International Organization for Public-Private Cooperation.
The Forum engages the foremost political, business and other leaders of society to shape global, regional and industry agendas.
It was established in 1971 as a not-for-profit foundation and is headquartered in Geneva, Switzerland. It is independent, impartial and not tied to any special interests. The Forum strives in all its efforts to demonstrate entrepreneurship in the global public interest while upholding the highest standards of governance. Moral and intellectual integrity is at the heart of everything it does.


Format: Kurzportrait (in Englisch), Interview und Fragen aus dem Publikum (in Deutsch)

Anmelden
09. Mai 2018
19:00 - 21:00
Jungholzstrasse 43, 8050 Zürich
Raum 651/652

Transformation und Innovation. Die Post auf dem Weg in die digitale Zukunft

Über die Schweizerische Post AG

Die Post will für die Schweiz, die Kundinnen und Kunden, die Mitarbeitenden und den Eigner Mehrwert schaffen, indem sie die Qualität der Grundversorgung sichert, eigenverantwortlich wirtschaftet, schnell auf Marktveränderungen reagiert, gezielt auf die Kundenbedürfnisse eingeht und durch stabile Marktpositionen die finanziellen Ziele des Eigners erfüllt. Die Mitarbeitenden werden als Schlüssel zum Erfolg entsprechend gefordert und gefördert.


Format: Referat und Fragen aus dem Publikum

Anmelden