Logo Frühlingsgespräche

 

Das SIST Schweizerische Institut für Steuerrecht der Kalaidos Fachhochschule organisiert mit dem ISIS Institut für Schweizerisches und Internationales Steuerrecht am 14. März 2019 die fünften Frühlingsgespräche zum Thema

«Steuerliche Gewinnermittlung bei Rechnungslegung in Fremdwährung»

 

Als Referenten begrüssen wir

René Röthlisberger

Lic. oec. publ. René Röthlisberger

Head Group Taxation bei Syngenta

 

und

 

Marco Rothenbühler

Marco Rothenbühler

Manager Tax Reporting & Compliance bei Alpiq

 

Mit dem Inkrafttreten des neuen Rechnungslegungsrechts ist es für ein Unternehmen möglich, sowohl die Buchführung wie auch die Rechnungslegung in der für die Geschäftstätigkeit wesentlichen (funktionalen) Währung zu erstellen. Durch dieses Wahlrecht ergeben sich verschiedene steuerliche Fragen; so gilt für die Ermittlung des steuerbaren Gewinns weiterhin das Massgeblichkeitsprinzip. In Referaten von Marco Rothenbühler und René Röthlisberger erfahren wir, vor welchen steuerlichen Herausforderungen Unternehmen stehen, die von diesem Wahlrecht Gebrauch machen und deren funktionale Währung nicht CHF ist.

Anhand verschiedener Beispiele wird dargelegt, welche Schwierigkeiten bei der Ermittlung der Steuerfaktoren entstehen. Es wird aufgezeigt, dass die einfache Umrechnung des handelsrechtlichen Gewinns und des Eigenkapitals in CHF nur in einfachen Fällen zu einem gerechten Ergebnis führen kann. Sind jedoch steuerliche Sachverhalte aus Vorjahren auch für die Erhebung der Faktoren der aktuellen zu beurteilende Periode relevant, müssen diese angemessen – und in der massgeblichen Währung – berücksichtigt werden. Ebenfalls wird erörtert, ob und wie die Umrechnung der Steuerfaktoren in CHF erfolgen soll, um eine Besteuerung nach der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit und damit eine möglichst gerechte Besteuerung zu erreichen.

 

 
 
14. März 2019
18:00 - 19:30
Jungholzstrasse 43, 8050 Zürich
114/115

Frühlingsgespräche 2019

Anmelden