Über uns

Das STI wurde im Jahr 2007 gemeinsam von der STS Schweizerische Treuhänder Schule (eine Institution von TREUHAND|SUISSE) und der Kalaidos Fachhochschule Schweiz gegründet. Das Institut bietet im Rahmen seiner Studiengänge praxisorientierte Weiterbildung auf dem Gebiet des Treuhandwesens an, die sich durch eine hohe fachliche Qualität mit 1:1-Praxisbezug und durch ein wissenschaftlich fundiertes Niveau auszeichnet.

Das STI ist verantwortlich für den einzigartigen Studiengang TREX | MAS FH in Treuhand und Unternehmensberatung. Das Masterstudium bietet hohe Flexibilität mit den Wahlmöglichkeiten optional und integral. Studierende können mit der Variante «optional» nach drei Semestern mit der eidgenössisch höheren Fachprüfung für Treuhandexpertinnen und Treuhandexperten abschliessen oder mit der Variante «integral» zusätzlich das Fachhochschuldiplom MAS FH in Treuhand und Unternehmensberatung erwerben. Das Studium fokussiert auf die Anliegen der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und ist auf die aktuelle Praxis ausgerichtet.

Unsere Dozierenden sind kompetente Praktiker und ausgewiesene Experten in den Bereichen Rechnungswesen, Steuern, Wirtschaftsprüfung, Treuhand oder Recht mit mehrjähriger Führungs- respektive Beratungserfahrung und vermitteln ihr Wissen und Können sehr praxisnah.

Seit 2014 führen wir den Lehrgang CAS FH in Unternehmensnachfolge durch. Das Studium behandelt aus Sicht Beraterin und Berater die für Unternehmerinnen und Unternehmer komplexen und oft auch emotional anspruchsvollen KMU-Nachfolgeregelungen. Die Weiterbildung richtet sich an Fachkräfte aus dem Treuhandwesen sowie  der Unternehmens-, Finanz-, Rechts- und Steuerberatung und eröffnet die Möglichkeit, Beratungs- respektive Handlungskompetenzen beim Stabwechsel an der Spitze von KMU umfassend zu vertiefen.

Last but not least: Ab Herbst 2016 lancieren wir den Lehrgang CAS FH in Wirtschaftsmediation - Mediations- und Konfliktlösungs-Know-how, zugeschnitten auf die Treuhandbranche. Vermittelt werden Grundlagen und Instrumente für eine erfolgreiche Anwendung von Mediationsfähigkeiten im wirtschaftlichen Umfeld um Konflikte z.B. zwischen Unternehmen, mit Kunden oder Lieferanten, am Arbeitsplatz interessengerecht und zeitsparend lösen zu können.