Treuhand Know-How

Definition nach Duden: Know-how, das (englisch für wissen-wie) , Substantiv, Neutrum
Das Wissen, wie man eine Sache praktisch verwirklicht, anwendet, o. Ä.
Beispiele: das technische/technologische Know-how, das Know-how der Hochschulen
Lautschrift: [noʊˈha͜u]

Die Masterarbeiten am STI bringen einen eigenständigen Erkenntnisbeitrag zu einem relevanten Thema hervor und leisten damit einen wichtigen Beitrag zugunsten des Treuhand Know-how.

Gerne präsentieren wir Ihnen nachfolgend eine Auswahl von ausgezeichneten (prämierten) Arbeiten. Wir gratulieren den Autorinnen und Autoren herzlich zu dieser aussergewöhnlichen Leistung.

 

Monika Wächter, Dipl. Treuhandexpertin, MAS FH in Treuhand und Unternehmensberatung

Thema der Abschlussarbeit: Vor- und Nachteile einer Übernahmeholding: Handels- und steuerrechtliche Aspekte

„Der Kauf respektive die Übernahme eines KMU indirekt über eine Holdinggesellschaft kann Dank dem Holdingprivileg in Bezug auf steuerrelevante Aspekte und unter gewissen Voraussetzungen von grossem Vorteil sein. Frau Monika Wächter hat mit Ihrer Arbeit ein sehr interessantes Thema aufgegriffen, welches in der Literatur bisher nicht in dieser Tiefe beschrieben und ausgeführt worden ist. Sie erläutert detailliert die zentralen Vor- und Nachteile einer Übernahmeholding. Zudem hat sie die zukünftigen Entwicklungen der Unternehmenssteuerreform III mitberücksichtigt. Die vielen Abbildungen und Tabellen stellen für Leserinnen und Leser eine grosse Hilfe dar. Sehr gut gelungen ist auch der Auswertungsteil sowie die übersichtliche Zusammenfassung.“

Weitere prämierte Masterarbeiten der Kalaidos Fachhochschule Wirtschaft (Diplomfeier August 2016) finden Sie hier.

TREX beste Masterarbeit Monika Wächter Michel Gauch

Monika Wächter, beste Masterarbeit am STI 

 

Laurent Weber, Dipl. Treuhandexperte, MAS FH in Treuhand und Unternehmensberatung

Thema: Sanierungsbedürftige Unternehmungen - Leitfaden für Entrepreneure, um existenzvernichtende Situationen vermeiden zu können

„Laurent Weber zeigt mit seiner Masterarbeit die vielfältigen Sanierungsmöglichkeiten für schweizerische Unternehmen auf, wobei die Realisierbarkeit der vorgeschlagenen Massnahmen für jeden Einzelfall zu prüfen ist. Erfolgspotenziale in Sanierungsfällen bestehen vor allem bei einer rechtzeitigen Feststellung einer möglichen Krisensituation, der Sanierungsfähigkeit und –würdigkeit, einem konsequenten Handeln sowie dem aktiven Einbezug aller Stakeholder.“

Weitere prämierte Masterarbeiten der Kalaidos Fachhochschule Wirtschaft (Diplomfeier August 2015) finden Sie hier.


Absolventinnen und Absolventen STI an der Diplomfeier Kalaidos FH August 2015
Diplomübergabe, v.l.n.r. Roger Hängärtner, Tamara Hunger-Paulmichl, Simone Knecht, Laurent Weber (Auszeichnung beste Masterarbeit)




Marcel Hofer, Absolvent des Studiengangs TREX|MAS FH in Treuhand und Unternehmensberatung, analysierte im Rahmen seiner Masterarbeit "Finanzierung von Start-up-Unternehmen" unter anderem die Kriterien, welche potenzielle Investoren bei ihren Finanzierungsentscheidungen anwenden.

Start-up Unternehmen sind junge, innovative Unternehmen, welche in einem Markt mit hohen Wachstumsaussichten tätig sind. Um den Markteintritt und das Wachstum zu bewältigen, sind die jungen Unternehmen auf geeignete Finanzierungen durch externe Risikokapitalgebende angewiesen.

Marcel Hofer befragte rund 50 Start-up Unternehmen und 35 Risikokapitalgebende aus verschiedenen Investorengruppen.

Wichtigstes Kriterium beispielsweise bei Investitionsentscheidungen sind Persönlichkeit und Fähigkeit des Start-up Gründerteams. Der Businessplan beispielsweise ist bei der finalen Entscheidung nicht sehr hoch gewichtet. Ihm wird aber trotzdem eine zentrale Bedeutung zugerechnet, da er im Prozess vor der Finanzierungsentscheidung die Basis bildet für die Aufnahme in die engere Auswahl.

Marcel Hofer
Dipl. Treuhandexperte
MAS FH in Treuhand und Unternehmensberatung
Manager, KPMG AG Business- & Outsourcing Services