Interview zum Studienstart

Dienstag, 7. November 2017

Andreas Bettschen, Studierender Master of Advanced Studies MAS (FH) Banking & Finance, berichtet von seinem Studienstart am SIF Schweizerisches Institut für Finanzausbildung.

Herr Bettschen, warum haben Sie sich überhaupt zu einem Studium entschieden?
Das Studium soll eine Lücke in meinem „Berufsmosaik“ schliessen. Zudem tut es mir gut, meine Komfortzone zu verlassen und mich nebst den Lerninhalten, auch mit modernen Lernmethoden auseinanderzusetzen.

Was erwarten Sie von dem kommenden Studium?
Ich erwarte einen klaren Bezug der Ausbildung zu den täglichen Arbeitssituationen und zum aktuellen Umfeld in der Branche. Grundsätzlich wünsche ich mir eine Entwicklung meiner noch wenig vorhandenen Fähigkeiten auf der strategischen – und konzeptionellen Ebene. Schön wäre auch eine Ausdehnung meines bestehenden beruflichen Netzwerkes.

Und was erhoffen Sie sich hinsichtlich Ihrer Karriere?
Einen Schritt weg von der fachspezifischen- hin zu mehr strategischem arbeiten.

Warum haben Sie sich zu einem Studium an der Kalaidos Fachhochschule entschieden?
Ich habe die Ausbildung zum dipl. Bankwirtschafter HF an der AKAD in Bern abgeschlossen. Während drei Jahren hatte ich somit die Gelegenheit, die Bildungsgruppe Kalaidos kennenzulernen . Im Vergleich zu den anderen Anbietern welche Masterlehrgänge im Banking im Angebot haben, überzeugt mich der starke Bezug der Ausbildung zur täglichen Praxis, die flexible Gestaltung der zwei Jahre und der Fakt, dass bewusst auf unnötiges Beiwerk wie einwöchige Studienreisen ins Ausland etc. verzichtet wird. Die berufliche Auslastung lässt solches schwer zu.

Wie ist Ihr erster Eindruck? Wie haben Sie die Studierenden und Dozierenden erlebt?
Der erste Eindruck ist hervorragend und hat meine gemischten Erwartungen übertroffen. Mir imponiert der gemeinsame Umgang auf Augenhöhe und die starke Appellation an die Eigenmotivation der Studierenden. In einem solchen Umfeld fühle ich mich wohl. Gleichzeitig gefällt mir das zügige Tempo und die vielen Herausforderungen welche mich in diesem Studiengang erwarten.

Möchten Sie uns etwas über Ihren derzeitigen Job erzählen?
Ich bin Senior Kundenberater im Bereich Anlageberatung bei der BANK ZIMMERBERG AG, mit Schwerpunkt Akquisition von Schlüsselkundinnen und Schlüsselkunden. Ursprünglich gelernter Chemielaborant mit anschliessenden Stationen in der Selbständigkeit, PAX Versicherungen, bei der Credit Suisse AG im In- und Ausland und der Privatbank Notenstein La Roche.

Das tönt spannend, haben Sie auch schon weitere Pläne mit dem angestrebten Abschluss ins Auge gefasst?
Die Planung und Umsetzung von konkreten Karriereplänen in der heutigen Finanzindustrie finde ich sehr schwierig. Ich habe mir verschiedene Szenarien zurecht gelegt, alle münden in der Übernahme von mehr Verantwortung auf strategischer Ebene.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Andreas Bettschen für seine Zeit und wünschen ihm ein erfolgreiches Studium!

Porträt Andreas Bettschen