Bank-IT Konferenz – Im Spannungsfeld von Innovation und Kostendruck

Montag, 8. Mai 2017

Die Euroforum-Jahrestagung „Bank-Informationstechnologie 2017“ vom 8./9. Mai bewegte sich konsequent an der Schnittstelle von Innovations- und Kostendruck im Banking und leuchtete die Frage aus, wie sich dieser Druck konstruktiv nutzen lässt. Die Entwicklung digitalisierter Geschäftsmodelle ist in vollem Gang, der Startschuss für die Transformation der Branche ist nicht erst seit PSD2 gefallen. Kernthemen waren z.B. die Diskussion um die Transaktionsbank, die Frage der Anforderungen an zukunftsfähige Kernbankensystme, die Frage der Auswirkungen von PSD2 und verschiedenen Optionen im Hinblick auf die Digitalisierung des Schweizer Bankwesens.

Prof. Dr. Bernhard Koye hat die Konferenz als Vorsitzender des Fachbeirats und Konferenzleiter erfolgreich seit mehr als 10 Jahren an der Schnittstelle der digitalen Branchentransformation positioniert und etabliert. Prof. Dr. Stefanie Auge-Dickhut konnte die aktuelle Studie des SIF zum Stand der Digitalisierung im Schweizer Banking vorstellen. Daneben diskutierten weitere namhafte Verantwortungsträger aus der Branche - wie z.B. Ulrich Hoffmann (Head of Group Operations, UBS), Niklaus Mannhart (COO Swiss Universal Bank Credit Suisse), Renato Premazzi (Head Back Office IT Swiss Universal Bank Credit Suisse), Felix Lenhard (COO Vontobel), Dr. Kurt Mäder (Group COO, Liechtensteinische Landesbank), Dr. Falk Kohlmann (Leiter Digital Banking, St. Galler Kantonalbank), Cian Reto a Porta (Gründer Contovista & Vorstand Swiss Finance Startups), Christoph Meinen (Head Digital Transformation, Berner Kantonalbank), Dr. Urs Monstein (Head IT/CIO, Bank Julius Baer & Co. Ltd), Ronny Fuchs (Leiter Unternehmensentwicklung Hypothekarbank Lenzburg), Ivan Büchi (Leiter Digital Office, Glarner Kantonalbank), Daniel Bolt (Leiter Business Development, Migrosbank), Martin Spona (Head Digital Sales Erste Bank), Armin Schmid (Business Owner Twint@SIX) und Dr. Sergio Greco (UBS AG, Schweizer Vertreter in der Legal Support Group des European Payment Coucils) über die Herausforderungen durch und Lösungsansätze für die obengenannten Themen.

> Zum Programm