Seminar Risiko-Management für Pensionskassen

2-tägiges Seminar mit ECTS-Punkten

Wen wir ansprechen

Diese praxisnahe Weiterbildung richtet sich an Stiftungsräte und Kadermitarbeiter-/innen, die für die berufliche Vorsorge tätig sind und die Zukunft Ihrer Vorsorgeeinrichtung im Bereich Risiko-Management voranbringen wollen. Die Möglichkeiten Ihrer Vorsorgeeinrichtung hören nicht mit dem BVG-Minimum auf, sie fangen dort an. Gerne zeigen wir Ihnen mit vielen Praxisbeispielen Schritt für Schritt, wie Sie für Ihre Pensionskasse ein Integrales Risiko-Management-System einführen können.

Was Sie von uns erwarten können

Ein integriertes Risiko-Management-System hilft Vorsorgeeinrichtungen akute Risiken schneller zu erkennen und latente Risiken besser einschätzen zu können. Damit reduzieren Sie unangenehme Überraschungen und minimieren Verluste.
Risiko-Management ist jedoch keine einmalige Aufgabe. Es gilt, einen entsprechenden Prozess bei der Vorsorgeeinrichtung zu implementieren, der Sie vor mittel- und langfristigen Risiken schützt.

Risikomanagement für Pensionskassen

Risikobewusstsein schaffen:

  • Sind sich die Mitarbeitenden der VE der Risiken bewusst?
  • Wie können Sie ein Risiko-Bewusstsein schaffen?

Risiken identifizieren:

  • Welche Risiken geht eine VE ein?
  • Wie können Sie diese sinnvoll zusammenfassen und Verantwortliche benennen?

Risiken bewerten:

  • Welche Informationen benötigen Sie, um eine Bewertung vornehmen zu können?
  • Mit welchen Metriken können Sie Risiken bewerten?

Risiken bewältigen:

  •  Wie können Sie Risiken aktiv managen?

Risiken kontrollieren:

  • Welches Monitoring benötigen Sie?
  • Welches regelmässige Reporting benötigen Sie?

Ihre zukünftige Strategiekompetenz

Übersicht Seminar-Inhalte

Einführung  
  • Aktuelle Herausforderungen der Vorsorgeeinrichtungen
  • Mega-Trends in der Vorsorge
  • Gesetzliche Grundlagen der Pension Governance und des IKS 
Risiko-Management-Grundlagen  
  • Was bedeutet Risiko-Management?
  • Welchen Vorteil bringt ein Risiko-Management-System?
  • Umgang mit Risiken und Chancen
  • Mit welchen Investitionen (Zeit, Finanzen) haben Sie bei der Einführung zu rechnen?
  • Organisation eines Risiko-Managements innerhalb der VE
Risiken identifizieren   
  • Welche «typischen» Risiken gibt es in der Vorsorge?
  • Wie können Sie Risiken systematisch identifizieren? 
Risiken bewerten   
  • Wie können Sie Risiken bewerten? Welche Metriken gibt es?
  • Welche Metriken sind sinnvoll und praxistauglich?
Risiken bewältigen  
  • Welche Möglichkeiten haben Sie um Risiken zu bewältigen?
  • Wie nutzen Sie vorhandene Chancen?

Risiken kontrollieren

 
  • Wie sieht ein geeignetes Monitoring aus?
  • Wie sieht ein geeignetes Reporting aus? (Inkl. Periodizität, Adressaten)

Das individuelles Coaching mit Praxistransfer unterstützt Sie bei der Entwicklung sowie der Einführung und Organisation eines Risiko-Management-Systems für Ihre Vorsorgeeinrichtung.

Dozierende

Prof. Dr. Kerstin Windhövel     Prof. Dr. Kerstin Windhövel

Leiterin des Kompetenzzentrums Vorsorge an der Kalaidos Fachhochschule für Wirtschaft
Dozentin im Bereich Vorsorge und Finanzmanagement
Stiftungsrätin bei der Allvor Sammelstiftung, Freienbach 

Uwe Müller-Gauss   

Uwe Müller-Gauss, EMBA

Inhaber Müller Gauss Consulting, Pfäffikon
Beratung in den Bereichen Risikomanagement, Krisenmanagement, Business Continuity Management, Pandemievorsorge und Sicherheitsplanung mit über 20-jähriger Erfahrung

Beat Zürcher   

Beat Zürcher

Seminarleiter am Kompetenzzentrum Vorsorge der Kalaidos Fachhochschule
Ehem. Leiter des Verbandes für BVG-Stiftungsräte
über 30-jährige Erfahrung im BVG-Bereich

Fakten und Zahlen

Abschlusstitel Weiterbildungs-Zertifikat einer akkreditierten Hochschule, 3 ECTS-Punkte (mit Transferauftrag)
Anerkennung Die Kalaidos Fachhochschule ist eidgenössisch akkreditiert und beaufsichtigt.
Beginn jederzeit nach Absprache mit den Teilnehmenden
Präsenz

15 Präsenzstunden zuzüglich eigener Vor-und Nachbereitung;

Zusätzliche Zeit für individuelles Coaching und Praxistransfer nach Vereinbarung

Unterrichtssprache Deutsch
Kosten

1´680 CHF (inkl. Lehrmittel) für Kursbesuch ohne individuelles Coaching und Praxistransfer-Massnahmen

2´880 CHF (inkl. Lehrmittel) für Kursbesuch mit individuellem Coaching und Praxistransfer-Massnahmen

Anmeldung/Starttermine

Beginn:
jederzeit
Ort:
Jungholzstrasse 43, 8050 ZürichAnmelden