Seminar Einführung in die BVG-Vorsorge

2-tägiges Seminar mit ECTS-Punkten

Wen wir ansprechen

Diese praxisnahe Weiterbildung richtet sich an angehende Stiftungsrätinnen und –räte, Mitarbeitende von Personalabteilungen in Unternehmen und (neue) Mitarbeitende in Vorsorgeeinrichtungen oder Interessierte, die Grundlagenwissen im Bereich der BVG-Vorsorge erwerben möchten. Die Möglichkeiten Ihrer Vorsorgeeinrichtung hören nicht mit dem BVG-Minimum auf, sie fangen dort an. Gerne zeigen wir Ihnen mit vielen Praxisbeispielen Schritt für Schritt, welche Kenntnisse Sie benötigen, um eine Tätigkeit im Vorsorgebereich aufzunehmen, welche Pflichten Sie wahrnehmen müssen welche Kennzahlen Sie kennen sollten, und wo Sie Gestaltungsspielräume haben.

Was Sie von uns erwarten können

Eine solide Grundausbildung im Vorsorgebereich hilft Ihnen, Ihrer Tätigkeit als Stiftungsrätin, -rat, Mitarbeitende/r im Personalbereich und neue/r Mitarbeitende/r effizienter nachzukommen. Wir vermitteln Ihnen von Praktikern für Praktiker genau die Wissensbausteine, die Sie für Ihre Tätigkeit benötigen.

Das drei Säulen System der Schweizerischen Vorsorge

Sie kennen die wichtigsten Zusammenhänge in der Vorsorge; Sie kennen Ihre Rechte und Pflichten bei Ihrer Tätigkeit; Sie kennen die wichtigsten gesetzlichen Grundlagen; Sie verstehen ein Anlagereporting; Sie wissen, wie sich die Leistungsseite zusammensetzt … und vieles mehr. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Ihre zukünftige Kompetenzen

Übersicht Seminar-Inhalte

Einführung     • Überblick über das Schweizerische Vorsorgesystem
• Organisation und Finanzierung der beruflichen Vorsorge
Rechtliche Grundlagen   • Rechtliche Grundlagen des BVG, des BVV2 und des FZG
• Folgen der 1. BVG Revision
• Leistungsauftrag einer Vorsorgeeinrichtung 
Die Anlageseite verstehen     • Überblick über die Anlagevorschriften einer Vorsorgeeinrichtung
• Aufbau eines Anlage-Reportings
• Aufbau eines Anlage-Controllings
• Die richtigen Fragen zur Anlage stellen 
Die Leistungsseiteverstehen    • Die Zusammensetzung der Leistungsseite kennen und Verstehen
• Die wichtigsten Einflussfaktoren kennen
• Den technischen Zinssatz kennen und verstehen
• Eine ALM-Studie lesen können und die Zusammenhänge verstehen 
Die wichtigsten Kennzahlen
kennen und hinterfragen 
  • Verstehen, was u.a. bedeuten: Anlagerendite, technischer Zinssatz,
Sanierungsdauer, Unterdeckung, ökonomischer Deckungsgrad,
Sanierungsmassnahmen …
• Hinterfragen können, was eine Veränderung dieser Kennzahlen für eine
Vorsorgeeinrichtung bedeuten 
Ihre Rechte und Pflichten
kennen 
  • Die Rechte und Pflichten eines Stiftungsrates nach Art 51a BVG kennen
• Wissen, welche Rechte und Pflichten Mitarbeitende von Vorsorgeeinrichtungen haben
Ein Blick in die Zukunft   • Die Megatrends in der Vorsorge kennen und erkennen können, was diese
für eine / Ihre Vorsorgeeinrichtung bedeuten

Das individuelles Coaching mit Praxistransfer unterstützt Sie bei Ihren ersten Schritten in Ihrer (neuen) beruflichen Tätigkeit im Vorsorgebereich.

Dozierende

Prof. Dr. Kerstin Windhövel   

Prof. Dr. Kerstin Windhövel

Leiterin des Kompetenzzentrums Vorsorge an der Kalaidos Fachhochschule für Wirtschaft
Dozentin im Bereich Vorsorge und Finanzmanagement
Stiftungsrätin bei der Allvor Sammelstiftung, Freienbach 

Dr. Christian Heiniger   

Dr. Christian Heiniger, Eidg. Dipl. Pensionskassenexperte

Direktor bei Willis Towers Watson
Beratung von Vorsorgeeinrichtungen zu Neugründung und Reorganisation, versicherungstechnische Beurteilung, Leitungs- und Kostenoptimierung, Liquidation von Vorsorgeeinrichtungen 

Beat Zürcher   

Beat Zürcher

Seminarleiter am Kompetenzzentrum Vorsorge der Kalaidos Fachhochschule
Ehem. Leiter des Verbandes für BVG-Stiftungsräte
über 30-jährige Erfahrung im BVG-Bereich 

Fakten und Zahlen

Abschlusstitel Weiterbildungs-Zertifikat einer akkreditierten Hochschule, 3 ECTS-Punkte (mit Transferauftrag)
Anerkennung Die Kalaidos Fachhochschule ist eidgenössisch akkreditiert und beaufsichtigt.
Beginn jederzeit nach Absprache mit den Teilnehmenden
Präsenz

15 Präsenzstunden zuzüglich eigener Vor-und Nachbereitung;

Zusätzliche Zeit für individuelles Coaching und Praxistransfer nach Vereinbarung

Unterrichtssprache Deutsch
Kosten

1´680 CHF (inkl. Lehrmittel) für Kursbesuch ohne individuelles Coaching und Praxistransfer-Massnahmen

2´880 CHF (inkl. Lehrmittel) für Kursbesuch mit individuellem Coaching und Praxistransfer-Massnahmen

Anmeldung/Starttermine

Beginn:
jederzeit
Ort:
Jungholzstrasse 43, 8050 ZürichAnmelden