MBA / EMBA mit Vertiefung in Unternehmerische Steuerung von Pensionskassen

Ausgangslage

Das komplexe Gebiet der Vorsorge gewinnt seit einem Jahrzehnt mehr und mehr an Bedeutung, da heute höhe Kapitalmarktrenditen nicht mehr ohne grösseren Aufwand und ohne eingegangene Risiken zu generieren sind. Dies stellt Pensionskassen und ihre Manager tagtäglich vor neue Herausforderungen. Pensionskassen sind gesetzlich zur Verzinsung der obligatorischen Mittel verpflichtet. Zusammen mit den Verwaltungskosten müssen viele Einrichtungen heute eine Rendite von etwa 4% pro Jahr erwirtschaften – falls nicht reduziert sich der Deckungsgrad.
Die Manager einer Pensionskasse sind damit mehr und mehr mit Fragen der Effizienzsteigerung, strategischen Ausrichtung, des Risiko-Managements und bei Sammelstiftungen auch des «richtigen» Versichertenmix beschäftigt. Hier helfen wir Ihnen mit unserem Kursangebot weiter, wo Sie Schritt für Schritt lernen, eine Vorsorgeeinrichtung mehr und mehr als ein Unternehmen zu verstehen, die einzelnen Schritte der Wertschöpfungskette zu analysieren und diese effizient zu gestalten.

Themen

Dieser MBA/EMBA kann modular zusammengestellt werden. Im ersten Semester besuchen Sie das CAS in Executive Management. Im zweiten Semester haben Sie die Auswahl zwischen 12 verschiedenen Themen. Im dritten Semester lernen Sie im Vorsorgebereich Wertschöpfungsketten zu analysieren und deren Gestaltung optimal zu planen und zu implementieren. Sie kennen sich in den gesetzlichen Vorgaben des BVG, des BVV2 und des FZG aus und wissen darum, wie Sie diese gestalten können. Sie planen den Einsatz Ihrer Mitarbeitenden effizient und an der Strategie Ihrer Pensionskasse ausgerichtet. Leistungsorientierte Entlohnung ist für Sie kein No-Go. Sie verstehen ein in den Geschäftsabläufen integriertes Risiko-Management bei Ihrer Kasse zu implementieren und erkennen neben den Risiken auch Chancen zu aktiver Gestaltung. Sie gewinnen einen umfassenden Überblick zu Strategie, Organisation, Führung und effizienter Gestaltung – in Unternehmen, wie im Vorsorgebereich. Im vierten Semester verfassen Sie ihre Master-Thesis zu einem Vorsorge-Thema aus Ihrer beruflichen Praxis.

Der Weg zum MBA FH mit Vertiefung in Unternehmerische Steuerung von Pensionskassen


Schritt 1: Prüfen Sie, ob Sie die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen

     MBA  EMBA   
Mindestalter    nicht erforderlich    30 Jahre   
Berufserfahrung    min. 2 Jahre    min. 5 Jahre   
Leitungserfahrung    nicht erforderlich    min. 3 Jahre  
Einschlägige Praxiserfahrung   erforderlich  erforderlich   

  • BWL-Kenntnisse erforderlich
  • Anrechnung von ECTS anderer Hochschulen ab CAS-Stufe möglich
  • Anrechnung von ECTS aus Bachelorprogrammen nicht möglich
  • Sur Dossier-Aufnahme möglich

Fehlen Ihnen erforderliche Zulassungsvoraussetzungen für den MBA oder EMBA, erfüllen Sie eventuell die Kriterien eines MAS, DAS oder CAS (siehe entsprechende Studienprogramme).

Schritt 2: Überlegen Sie, welche Bausteine Sie wählen möchten

Ein Master besteht aus drei CAS-Zertifikatskursen (CAS-Bausteine) und einem Mastersemester, in dem Sie die Master-Thesis verfassen. Beim MBA FH Vorsorge ist das CAS „General Management“ und das CAS „Unternehmerische Steuerung von Vorsorgeeinrichtungen“ festgelegt.

 Bausteine MBA/EMBA Unternehmerische Steuerung von Pensionskassen

Beim EMBA FH Vorsorge ist das CAS „Executive Management“ und das CAS „Unternehmerische Steuerung von Vorsorgeeinrichtungen“ festgelegt. Zu diesen CAS wählen Sie aus der folgenden Auswahl einen weiteren CAS-Baustein.

Bausteine EMBA Unternehmerische Steuerung von Pensionskassen

Das Mastersemester beinhaltet die Masterthesis im Bereich Vorsorge und ein begleitendes Kolloquium.

Bei uns gehen Sie nicht erst am Ende des Studiums mit einem Diplom nach Hause. Sie erhalten nach jedem absolvierten CAS-Baustein ein CAS-Hochschulzertifikat mit dem Titel des Bausteins.

Schritt 3: Kommen Sie zu einem Informationsanlass oder zu einem Beratungsgespräch

Sie möchten uns kennenlernen? Sie haben Fragen zum Ablauf oder den Inhalten? Sie sind unsicher, ob das Studium speziell für Sie geeignet ist?

Zögern Sie nicht, Ihre Fragen an unsere Studiengangsleiterin Prof. Dr. Kerstin Windhövel zu richten (kerstin.windhoevel@kalaidos-fh.ch) oder unter 044 - 200 19 42 einen kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin zu vereinbaren. Auch bei unseren Informationsanlässen sind Sie ein gern gesehener Gast (weitere Infos unter www.kalaidos-fh.ch). Die Wahl der Bausteine sollte entsprechend Ihrer Erfahrung, Ihrer Position und Ihrer weiteren Karriereplanung erfolgen. Wir beraten Sie gerne!

Schritt 4: Senden Sie uns Ihre Unterlagen zur kostenlosen Prüfung einer Zulassung

Wir beraten und coachen die Interessenten massgeschneidert. Für eine unverbindliche und kostenfreie

Zulassungsprüfung senden Sie bitte folgende Unterlagen an manuela.panzer@kalaidos-fh.ch.

  • Lebenslauf
  • Kopien der relevanten Abschlüsse und letztes Arbeitszeugnis (kann auch nachgereicht werden)
  • Angabe, welchen CAS-Baustein Sie im zweiten Semester wählen möchten

Gerne sprechen wir sodann mit Ihnen, um eine passgenaue Ausbildung zu eruieren. Anschliessend prüft die Prüfungskommission Ihren Antrag.

Schritt 5: Melden Sie sich an

Nach Ihrer Zulassung, kann der letzte Schritt erfolgen: Ihre Online-Anmeldung zum Studium auf dieser Seite. Nach der erfolgreichen Registrierung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Gerne reservieren wir Ihnen einen Platz bis einen Monat vor Studienstart.

Für wen der Studiengang geeignet ist

Das MBA/EMBA-Programm richtet sich an Führungskräfte und Spezialisten im Personalbereich von Unternehmen, bei Pensionskassen und bei Beratungsunternehmen im Bereich der 2. Säule. Das Programm eignet sich zudem für Stiftungsrätinnen und –räte, die ihr bereits vorhandenes Wissen weiter ausbauen wollen oder gar ihre zukünftige berufliche Tätigkeit ganz oder teilweise in den BVG-Vorsorgebereich verlegen wollen.

Fakten und Zahlen

Abschlusstitel MBA/EMBA FH mit Vertiefung in Unternehmerische Steuerung von Pensionskassen
Anerkennung Die Kalaidos Fachhochschule ist eidgenössisch akkreditiert und beaufsichtigt.
Beginn April und Oktober
Dauer 24 Monate
Präsenz

9-18 Tage pro Semester (1 Semester = 6 Monate), Mastersemester 4 Tage

Je nach CAS: abends oder ganztags vorwiegend Freitag und Samstag, circa alle 2-3 Wochen

60 ECTS (3 CAS à 15 ECTS + Mastersemester 15 ECTS)

Kosten

MBA: 29’600 CHF inkl. aller regulären Prüfungen, Lehrmittel und Aufnahmegebühren

EMBA: 31’600 CHF inkl. aller regulären Prüfungen, Lehrmittel und Aufnahmegebühren

Anmeldung/Starttermine EMBA

Beginn:
April 2017
Ort:
Jungholzstrasse 43, 8050 ZürichAnmelden
Beginn:
Oktober 2017
Ort:
Jungholzstrasse 43, 8050 ZürichAnmelden

Anmeldung/Starttermine MBA

Beginn:
April 2017
Ort:
Jungholzstrasse 43, 8050 ZürichAnmelden
Beginn:
Oktober 2017
Ort:
Jungholzstrasse 43, 8050 ZürichAnmelden