Passerelle zum BSc in Wirtschaftspsychologie für Fachleute im Rechnungswesen und Treuhand

Die Passerelle zum BSc in Wirtschaftspsychologie

... für AbsolventInnen eines eidg. Fachausweises "Fachfrau/ -mann in Finanz- und Rechnungswesen" und "Treuhänderin / Treuhänder"

 

In nur sechs Semestern einen Bachelor in Wirtschaftspsychologie

Sie wollen sich nach dem eidgenössischen Fachausweis im Rechnungs- und Treuhandwesen zum Wirtschaftspsychologen / zur Wirtschaftspsychologin weiterbilden? Über die Passerelle zum Bachelor of Science FH in Wirtschaftspsychologie ist dies möglich. In nur 6 Semestern können Sie den eidg. und international anerkannten Titel erwerben.

 

Durch das Studium eröffnen sich neue Karrierechancen. Gerade in Bereichen wie Marketing, Management und Consulting ist Psychologie in Verbindung mit betriebswirtschaftlichen Kenntnissen gefragter denn je. Besonderen Wert wird auf die Übertragung des Gelernten auf reale Beispiele und die eigene Arbeit im Unternehmen gelegt. Nach Studienabschluss steht Ihnen die Möglichkeit offen, die Ausbildung noch weiter mit dem Master of Science in Wirtschaftspsychologie an der Kalaidos Fachhochschule zu ergänzen.

Flexibel und individuell
Das Bachelor-Studium in Wirtschaftspsychologie über die Passerelle lässt sich optimal auf Ihre individuelle Lebenssituation abstimmen und ermöglicht es Ihnen, weiterhin im Berufsleben tätig zu sein. Falls möglich, empfehlen wir ein Arbeitspensum von 80 %. Dank der Kombination von Selbststudium und Präsenzunterricht bei hochqualifizierten 
Dozierenden reduzieren sich die Anwesenheitszeiten vor Ort. Der modulare Studiumsaufbau sowie die zeitlich gestaffelten Kompetenznachweise bieten viele Vorteile, wie die optimale Fokussierung auf ein Modul und die gleichmässige Verteilung der Arbeitsbelastung während des Studienjahrs. Diverse Module werden in zwei Zeitvarianten angeboten. Das Studienzentrum ist gut erreichbar und optimal an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden. Damit finden Sie optimale Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Studium vor.

 

Inhalt und Aufbau der Passerelle
Im Fachbereich Wirtschaft werden Ihnen verschiedene Inhalte aus Ihrer beruflichen Weiterbildung angerechnet. In den Passerellenmodulen liegt das Schwergewicht einerseits auf den betriebswirtschaftlichen und psychologischen Inhalten, andererseits auf einer wissenschaftlichen Arbeitsweise und der Forschungsmethodik – als Grundlage für die schriftlichen Arbeiten. Parallel dazu erweitern Sie Ihre Sprachkompetenz in Englisch, um für die globalisierte Arbeitswelt gerüstet zu sein. In einem Case-Study-Projekt werden nicht nur die erworbenen Kompetenzen und Fachkenntnisse angewandt sondern auch ganzheitliche Problemlösungs- und Konzeptkompetenzen gezielt vermittelt. Sie schliessen das Studium mit der Bachelor Thesis ab, in der Sie eine wirtschaftlich relevante Fragestellung Ihres Interesses bearbeiten. Mit der Arbeit können Sie sich ganz persönlich und individuell profilieren.

Informationsangebot zur Passerelle BWP FH nach eidg. Fachausweis im Rechnungs- und Treuhandwesen
Alle wichtigen Details zum BWP FH Studium über die Passerelle nach dem eidg. Fachausweis im Rechnungs- oder Treuhandwesen stehen Ihnen auch als Download zur Verfügung. Haben Sie konkrete Fragen? Wir freuen uns, Sie an einer unserer Informationsveranstaltung an der Kalaidos Fachhochschule begrüssen zu dürfen.

[ Click to enlarge ]Modultafel Bachelor in Wirtschaftspsychologie

Fakten und Zahlen

Abschlusstitel Bachelor of Science FH Wirtschaftspsychologie
Anerkennung Die Kalaidos Fachhochschule ist eidgenössisch akkreditiert und beaufsichtigt und die Titel damit international anerkannt.
Zulassungsbedingungen
  • Eidgenössischer Fachausweis "Fachfrau/ -mann in Finanz- und Rechnungswesen"
  • Eidgenössischer Fachausweis "Treuhänderin / Treuhänder"
Berufstätigkeit Während der ganzen Studienzeit müssen die Studierenden einer Praxistätigkeit (einschlägige Berufspraxis oder Familienarbeit) von mindestens 50% nachgehen.
Beginn April und November
Dauer 6 Semester
Präsenz

Rund zwei Drittel der Module wöchentlich Dienstag- und Donnerstagabend,17.30 bis 20.45 Uhr oder wöchentlich Samstag, 08.30 bis 16.30 Uhr. Restliche Module in einer Zeitvariante, dazu einzelne Mittwochabende für Sprachmodul und Marktplatzkurse.

Aufwand pro Woche

Es wird empfohlen, die Berufstätigkeit nach Möglichkeit auf 80 % zu reduzieren.

Unterrichtssprache Deutsch
Kosten

ALL INCLUSIVE: CHF 5470 pro Semester oder CHF 912 pro Monat (ab Studienbeginn 2017), inkl. Prüfungsgebühren (erster Versuch) und Bücher.

Zuzüglich einer einmaligen Immatrikulationsgebühr von CHF 100.

Prüfungsgebühren

Sind in den Studiengebühren inbegriffen (erster Versuch)

Infoanlässe

Di 22.08.2017
18:00 - 19:00
Jungholzstrasse 43, 8050 Zürich
Anmelden
Di 14.11.2017
18:00 - 19:00
Jungholzstrasse 43, 8050 Zürich
Anmelden

Anmeldung/Starttermine

Wochentermin:
Rund die Hälfte der Module am Samstag, 08:30 - 16:30 Uhr. Restliche Module in einer gemischten Zeitvariante (Di/Do-Abend und Samstag, ganzer Tag). Sprachmodul und Marktplatzkurse an einzelnen Mittwochabenden (17:30-20:45).
Beginn:
April und November
Wochentermin:
Rund die Hälfte der Module am Dienstag- und Donnerstagabend, 17:30-20:45 Uhr. Restliche Module in einer gemischten Zeitvariante (Di/Do-Abend und Samstag, ganzer Tag). Sprachmodul und Marktplatzkurse an einzelnen Mittwochabenden (17:30-20:45).
Beginn:
April und November
Ort:
Jungholzstrasse 43, 8050 ZürichAnmelden

Karriereschritt: von der HF zur FH

zu den Bachelor-Studiengängen und Passerellen

Dr. Regula Altmann-Jöhl über die Unterstützung berufstätiger Studierender

zu den Bachelor-Studiengängen

Praxisbezug pur - das dürfen Sie erwarten

zum Studiengang

Welchen Marktwert hat ein Bachelor-Diplom?