Digitalisierung in der Steuer- und Rechtsberatung

Dienstag, 25. Februar 2020

Sie haben das Recht zu schweigen …
… aber sie tun es nicht – sondern reden offen und direkt über das Studium an unserer Law School.

Daniel Gentsch

Kurzinterview mit Daniel Gentsch, Managing Partner Tax & Law, EY Switzerland

Herr Gentsch, Sie haben 1998 als Consultant bei EY begonnen; 2016 wurden Sie zum Managing Partner Tax & Law, EY Switzerland ernannt. Wie erreicht man das?
Das Steuerrecht ist eine von vielen Leidenschaften. Mit viel Freude darf ich mich täglich mit den verschiedensten betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen auseinandersetzen. Dadurch baue ich stetig neue und spannende Kundenbeziehungen auf und darf sie bei ihren anspruchsvollen Projekten begleiten.

Zudem motiviert es mich jeden Tag, mit unseren jungen und dynamischen Teams zu arbeiten. Unser internes nationales aber auch internationales Netzwerk unterstützt mich bei meinen Kundenprojekten und bringt viele verschiedene Sichtweisen zum Vorschein. Kein Tag verläuft wie der andere und deshalb wird es mir als Steuerberater nie langweilig.

Welches sind Ihrer Meinung nach die brennendsten Themen in Tax & Law, die an der Kalaidos Law School im Rahmen von Praxisfällen bearbeitet werden sollten?
Vorab erscheint es mir auch in der heutigen Zeit noch zentral, sich die Grundlagen des Steuerrechtes anzueignen. Diese Gundlagen helfen die Gesamtzusammenhänge zu verstehen.

Ein brennendes Thema in Tax & Law ist die Digitalisierung, was bereits heute und wohl auch zukünftig zu Reibungen zwischen unserer Rechtsordnung führen wird und vielleicht sogar die Art verändern wird, wie wir Recht und Steuerrecht verstehen.

Im Steuerbereich umfasst das insbesondere die Besteuerung der digitalen Ökonomie. Andereseits aber auch Fragen wie unsere Dienstleistungen in der Beratungsbranche erbracht werden.
Es ist äusserst wichtig, dass Studierende sich mit diesen Themen beschäftigen, um eine Sensibilisierung frühmöglichst zu entwickeln!

Sie sind Modulverantwortlicher und Dozierender an der Kalaidos Law School im MAS FH in Swiss and International Taxation / LL.M. Swiss and International Taxation. Welches ist Ihre Hauptbotschaft an die Studierenden am ersten Tag?
Die Digitalisierung hat bereits, und wird zukünftig die Art und Weise wie man Steuer- und Rechtsberatung macht, grundlegend verändern. Informationen oder Vorlagen für alle Arten von rechtlichen Dokumentationen sind im Internet frei verfügbar. Das Know-How kann online jederzeit abgerufen werden.

Wo man früher an der Universität Gesetze und Rechtsprechung noch auswendig lernen musste, ist es heute um so wichtiger, dass Studierende die Grundsätze und grossen Konzepte ganzheitlich verstehen, um mit Hilfe einer systematischen Herangehensweise immer mehr und komplexere Sachverhalte bewältigen zu können.

Meine Botschaft an die Studierenden ist daher:

„Lernt die allgemeinen Konzepte verstehen und zu verinnerlichen, denn sie werden euch immer wieder begegnen und euch in künftigen komplexen Fragestellungen eine zentrale Grundlage sein!“

Lesen Sie hier Teil 1 unserer Interviewserie mit Prof. Dr. Roland A. Müller
Lesen Sie hier Teil 2 unserer Interviewserie mit Prof. Dr. iur. Marco Donatsch
Lesen Sie hier Teil 3 unserer Interviewserie mit Dr. iur. Anna Plisecka
Lesen Sie hier Teil 4 unserer Interviewserie mit Senta Cottinelli
Lesen Sie hier Teil 5 unserer Interviewserie mit Davide Passeri
Lesen Sie hier Teil 6 unserer Interviewserie mit Erich Herzog
Lesen Sie hier Teil 7 unserer Interviewserie mit Dr. iur. Anne-Catherine Hahn