Katharina Pelzelmayer hat Politik-, Sozial- und Geschlechterwissenschaften in England und Schottland studiert. Von 2013 bis 2018 war Katharina am Geographischen Institut der Universität Zürich in den SNF-Projekten «Care Markets» und «Dusk to Dawn» sowie als Koordinatorin der Sommerschule «Gender and Space» tätig. In ihrer Doktorarbeit erforschte sie die Macht von geschlechtsspezifischen Diskursen in der 24-Stunden-Betreuung in der Deutschschweiz. 2018 koordinierte Katharina Pelzelmayer einen «Horizon 2020»-Forschungsantrag an der Berner Fachhochschule und visualisierte geschlechtersensitive Statistiken für die Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich. Seit März 2019 bringt Katharina Pelzelmayer ihre Expertise zu Sorge, Geschlecht, Arbeit und Migration in den Bereichen «Care Migration», «work and care» und «Ageing at home» beim Forschungsinstitut der Careum Hochschule Gesundheit ein. Sie wirkt im NFP 74-Projekt «Caring Community Living Labs» mit und verfasst Projektanträge, sowie Fachpublikationen.

>>CV 

Facebook Twitter Xing LinkedIn Whatsapp E-Mail