Shkumbin Gashi hat 2017 den Master in klinischer Psychologie, mit einer Studie zur Wahrnehmung von Mobbing bei Schülerinnen und Schülern in Shtime und Prishtina, abgeschlossen. Er hat mit zahlreichen NGOs zusammengearbeitet und unter anderem ein Anti-Mobbing-Projekt an Schulen initiiert und umgesetzt. Das Projekt baut ganz wesentlich auf der Bildung von Peer-Groups auf, bestehend aus Täterinnen und Tätern, Opfern und Mitläuferinnen und Mitläufern. Inzwischen wird diskutiert, wie dieser Ansatz in allen Schulen im Kosovo ins Curriculum gebracht werden kann. Shkumbin Gashi hat mit fortschrittlichen, qualitativen Methoden wie der «Grounded-Theory-Methodologie» gearbeitet und hat wissenschaftliches Interesse an Themen wie Verhaltensprofiling, Persönlichkeit und Gesundheit in jedem Alter. Shkumbin Gashi arbeitet seit April 2019 beim Forschungsinstitut der Careum Hochschule Gesundheit als Doktorand im CareComLab-Projekt.

>>CV

Facebook Twitter Xing LinkedIn Whatsapp E-Mail