HR-Interview AXA-Winterthur: Diversity betrifft alle Mitarbeitenden

Mittwoch, 4. September 2013

Yvonne Seitz leitet die Abteilung Diversity und Family Care bei der AXA Winterthur. Im Vordergrund ihrer Arbeit stehen Diversity, Familienfreundlichkeit und flexible Arbeitsmodelle.

Nadia von Gunten von Athemia interviewt Yvonne Seitz zu ihrer Funktion als "Head Diversity & Familiy Care" bei der Axa-Winterthur. Das Unternehmen erhielt 2011 als familienfreundlicher Arbeitgeber den Prix Balance des Kantons Zürich.

Sie waren lange als Journalistin tätig und sind seit 2006 „Head Diversity & Family Care“ bei der Axa-Winterthur: was waren für Sie persönlich die grössten Herausforderungen beim Stellenantritt?

Es gab diverse Herausforderungen: unter anderem, eine Stelle von Null auf aufzubauen. Diese “grüne Wiese” war genau das, was mich reizte, Denn etwas Neues selbst zu gestalten war mir in meiner damaligen Funktion als Redaktorin nur im Kleinen möglich. Das Flair für Kommunikation ist allerdings geblieben: So ist mir noch immer wichtig, dass Massnahmen und ihre Hintergründe intern und extern bekannt sind.

Klicken Sie hier für das vollständige Interview mit Yvonne Seitz.