a+c apéro: nRLR – Welche Gefahren bei der Anwendung lauern – 19. Juni in Zürich

Mittwoch, 29. Mai 2013

Sikander von Bhicknapahari, Jurist und dipl. Rechnungslegungsexperte & Controller, liefert Ihnen die richtigen Antworten auf Ihre offenen Fragen.

Bei der Anwendung des nRLR sind noch viele Fragen offen. Laut neuem Gesetz sind Rückstellungen zu bilden, wenn ein „Mittelabfluss in künftigen Geschäftsjahren erwartet“ wird. Falls sich die genaue Höhe dieses Abflusses nicht abschätzen lässt, ist im Anhang ein Vermerk erforderlich. Doch was heisst das konkret? Kleinstunternehmen dürfen sich laut neuem Gesetz mit der Erstellung einer einfachen „Milchbüchleinrechnung“ begnügen, falls der Umsatz einen bestimmten Schwellenwert nicht überschreitet. Welche Schwellenwerte gelten bei anderen Sachverhalten? Und welche Folgen hat der neue Gesetzesartikel zur ordnungsmässigen Buchführung für die Ausgestaltung des Rechnungswesens?

Zwar sieht das Gesetz eine Übergangsfrist vor, doch sollten Verantwortliche die richtigen Antworten auf die offenen Fragen schon jetzt kennen. 

Sikander von Bhicknapahari, Jurist und dipl. Rechnungslegungsexperte & Controller, liefert Ihnen beim Apéro von AccountingundControlling.ch die korrekten Antworten. 

accountingundcontrolling.ch