Schafe im Berggebiet
Welche Auswirkungen haben Grossraubtiere auf die Landwirtschaft im Berggebiet? Und welche indirekten Wirkungen ergeben sich für die Landschaft und den Tourismus? (Bild: Felix Schläpfer, Pizolgebiet, SG)

 

Hintergrund des Projekts ist ein Postulat, das vom Bundesrat einen Bericht zum Thema verlangt (Geschäft 18.40095). Ein parallel an der Forschungsanstalt Agroscope angesiedeltes Projekt untersucht die Auswirkungen von Grossraubtieren auf die Landwirtschaft selbst. Das vorliegende Projekt fokussiert auf die weitergehenden (indirekten) Auswirkungen auf Landschaft, Tourismus und Biodiversität. Der Einfluss der Grossraubtiere wird also in seinen Zusammenwirkungen mit weiteren aktuellen Entwicklungen im Berggebiet untersucht.

Spezifische Teilfragen sind:
Teil 1: Wie haben sich die landwirtschaftlichen Strukturen, die gemeinwirtschaftlichen Leistungen der Landwirtschaft und weitere Umwelt- und Landschaftsleistungen des Berggebiets über die letzten 30 Jahre entwickelt?
Teil 2: Welches sind die Treiber der Entwicklung der Landwirtschaft und ihrer Leistungen für die Gesellschaft im Berggebiet? Welchen Einfluss haben Landwirtschaft und Landnutzung auf Einwohnerzahlen, Beschäftigung und Tourismus in Schweizer Berggemeinden? Wie wichtig ist die Landwirtschaft und Landnutzung relativ zu anderen Faktoren der Regionalentwicklung wie Distanz zu Zentren, grösseren Seen oder Naturparks?
Teil 3: Welche erwünschten und unerwünschten Anreize gehen von den bestehenden Programmen und Beiträgen der Agrarpolitik aus, und welche Optimierungsmöglichkeiten lassen sich daraus ableiten?
Synthese: Welche konkreten Ziele lassen sich aufgrund der politischen Vorgaben identifizieren? Welcher Handlungsbedarf lässt sich aus den Ergebnissen der Teile 1 bis 3 und des Parallelprojekts ableiten? Mit welchen konkreten Massnahmen lassen sich die politischen Vorgaben besser erreichen?

Methodische Ansätze:
-GIS-basierte Landnutzungsvariablen
-Regionalökonomisches Modell
-Mikroökonomische Analyse der Anreize und Ergebnisse der Agrarpolitik

Projekttitel
Ausbreitung von Grossraubtieren und landwirtschaftliche Bewirtschaftung im Berggebiet: Auswirkungen auf Landschaft, Biodiversität und Tourismus
(Impacts of Large Carnivores on Agriculture, Biodiversity and Tourism in Swiss Mountain Regions)

Finanzierung
Bundesamt für Umwelt (BAFU)

Projektdauer
März 2021 – Oktober 2022

Kooperation
BSS Volkswirtschaftliche Beratung; Ö&L GmbH

Projektleitung
Prof. Dr. Felix Schläpfer


Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Prof. Dr. Felix Schläpfer

Prof. Dr. Felix Schläpfer

Zum Profil
Umwelt | Wirtschaftspsychologie
more... more...
Facebook Twitter Xing LinkedIn Whatsapp E-Mail