Arbeitsplatzgestaltung bei einer Schweizer Bildungsinstitution

Auf der Basis der Ergebnisse der im September 2014 durchgeführten Erhebung der Arbeitszufriedenheit einer Schweizer Bildungsinstitution wurde ein Projekt zur Arbeitsplatzgestaltung lanciert.

Mithilfe einer qualitativen Untersuchungsmethode wurden die Bedürfnisse der Mitarbeitenden und der Führungskräfte in Bezug auf ein neues Raumkonzept erhoben. Das Ziel galt dabei der Erhöhung der Arbeitszufriedenheit und dem Erhalt der jährlichen EFQM-Zertifizierung. Die Interviews wurden inhaltsanalytisch ausgewertet. Bei der computergestützten Inhaltsanalyse wurde das gesamte Material berücksichtigt und eine systematische Reduktion auf das Wesentliche vorgenommen. Mithilfe dieser Analysetechnik  wurde ein Kategoriensystem entwickelt, welches theoriegeleitet und direkt aus dem Material (induktiv) ausgearbeitet wurde. Dieses Vorgehen ermöglichte eine anschliessende quantitative Auswertung der Kategorien. Im Rahmen von Workshops wurden die Ergebnisse mit der Auftraggeberin diskutiert und aufbereitet sowie die Führungskräfte und Mitarbeitenden in die Umsetzung involviert.

Projekttitel

Arbeitsplatzgestaltung bei einer Schweizer Bildungsinstitution

Projektdauer

September – November 2014

Projektleitung

Rebecca Zeier