Forschungsschwerpunkt

Unser inhaltlicher Schwerpunkt in der Musikforschung ist die musikalische Kognition. Dieses Forschungsgebiet befasst sich mit der Frage, wie wir Musik erleben und wie Musik auf uns wirkt. Musikalische Kognition ist ein interdisziplinäres Feld. Es umfasst insbesondere Musikwissenschaften, Psychologie, Pädagogik, Soziologie, Neuro-, Sprach- und Computerwissenschaften, und widmet sich einem breiten Spektrum von Themen wie z. B. Lernen und Gedächtnis, Aufmerksamkeit, Wahrnehmung, Sprache und Emotionen.

Die Verknüpfung der Forschung mit der Lehre und der Bildung ist ein prioritäres Ziel. Wir wollen innerhalb der musikalischen Kognition Themen erforschen, welche von direkter Relevanz sind für die Berufspraxis unserer Studierenden, so z. B. für die Musikdidaktik, für den künstlerischen Auftritt, oder für wirtschaftliche Themen wie die Marktforschung.

Für die Realisierung unserer Projekte beantragen wir Drittmittel bei Forschungsförderagenturen, Stiftungen und Fonds. Wir streben die Zusammenarbeit mit Akteuren im Bildungs-, Kultur-, Wirtschafts- und Gesundheitsbereich an und initiieren Forschungs- und Entwicklungsprojekte in Kooperation mit Partnern wie Behörden, Vereinen, Fach- und Berufsverbänden sowie Hochschulinstituten und Partnerhochschulen.

Bitte kontaktieren Sie uns, falls Sie Fragen oder Anregungen haben!