aelteres Ehepaar, Zuneigung

Ausgangslage

Die kantonalen Krebsligen begegnen in ihrer Arbeit nicht nur Fragen zur Krebskrankheit. Es gibt auch immer wieder pflegende Angehörige von krebsbetroffenen Menschen, die Hilfestellungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege suchen.

Projekt

Das Projekt zielte darauf ab, dass sich die Krebsliga als Verband vertieft mit der «work & care»-Thematik auseinandersetzte. Sie nutzte die Gelegenheit, die Verbandsorgane und -mitglieder zu diesem Aspekt zu sensibilisieren. Integriert in den Auftrag war auch eine Online-Umfrage bei allen Verbandsmitarbeitenden zu ihrer eigenen «work & care»-Situation. Damit wurde das Tool für die betriebliche Online-Umfrage erstmals in einer Non-Profit-Organisation getestet, nachdem es bereits in Firmen und bei öffentlichen Arbeitgebern eingesetzt worden war.

Zum Abschluss des Projekts erschien Ende 2013 der Ratgeber «Zwischen Arbeitsplatz und Pflegeaufgabe» zur Vereinbarkeit von Beruf und Angehörigenbetreuung in deutscher und französischer Sprache.

Ratgeber (deutsch)

Brochure (français)

«Les proches sont les personnes de référence les plus importantes pour les malades du cancer. Leur défi principal consiste alors à concilier l’accompagnement et le soin aux proches avec leur travail. La Ligue contre le cancer souhaite sensibiliser le public à cette situation particulièrement délicate pour les proches soignants, mais aussi améliorer les possibilités de soutien et défendre leurs intérêts.»

Eliane Boss, experte des assurances sociales et de la politique de santé
Brigitte Baschung, directrice adj.

www.liguecancer.ch
Facebook Twitter Xing LinkedIn Whatsapp E-Mail