Hochschullandschaft Schweiz

In der Schweiz wird auf der Hochschulebene zwischen Aus- und Weiterbildung unterschieden. 

Die Studiengänge an den Schweizer Hochschulen sind gemäss dem zweistufigen Studiensystem mit Bachelor und Master strukturiert worden, so wie es die Bologna-Deklaration vorschreibt. Weiterer Kernpunkt der Bologna Deklaration ist die Einführung des Leistungspunktesystems ECTS (European Credit Transfer System ECTS), das Transparenz und Mobilität fördert und der Anrechnung, Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen dient. 

Fachhochschulgesetz

Ausbildungsstufe

Das Bachelorstudium
Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und vermittelt den Studierenden praxisorientiertes Fachwissen. Das Vollzeit-Studium dauert 6 Semester, das berufsbegleitende 8 Semester bzw. 4 Jahre. Es schliesst ab mit dem Bachelorgrad bzw. 180 ECTS-Credits. Ziel ist in der Regel die Berufsbefähigung der Absolvierenden, d.h. der Bachelor gilt als Regelabschluss.
Hier gelangen Sie zur Übersicht der Bachelor-Studiengänge an der Kalaidos FH.

Das konsekutive Masterstudium
Der Master als der zweite Hochschulabschluss im Bologna-System zielt auf eine Verbreitung und Vertiefung des vorangehenden Bachelorstudiums. Er baut auf einem speziellen Bachelorabschluss auf und umfasst die Studienleistungen im Umfang von 90 bis 120 ECTS-Punkten. Er schliesst mit einem Master of Sciene oder Master of Arts ab.
Die Kalaidos FH bietet folgende Master-Studiengänge an:

Master of Science FH in Wirtschaftspsychologie
Master of Science FH in Nursing
Master of Arts in Musikpädagogik
Master of Arts in Music Performance

Weiterbildungsstufe

MAS FH - Master of Advanced Studies
Weiterbildungsmaster (Master of Advanced Studies, MAS) umfassen mindestens 60 ECTS-Kreditpunkte. Diese postgradualen Masterprogramme sind berufs- und kompetenzorientiert und vermitteln Zusatzkompetenzen auf interdisziplinären Gebieten. Eine Übersicht der Master-Studiengänge finden Sie hier.

(Executive) Master of Business Administration (E)MBA
Executive Master of Business Administration ist die englische Bezeichnung für den Abschluss eines Weiterbildungsmasters im Bereich der Wirtschaftswissenschaften. Hier finden Sie die MBA/EMBA-Angebote.

DAS FH - Diploma of Advanced Studies
Mit DAS Diploma of Advanced Studies werden berufsbegleitende Weiterbildungslehrgänge bezeichnet, für die mindestens 30 ECTS-Punkte erreicht werden müssen. DAS werden mit einem Diplom abgeschlossen. Hier finden Sie die DAS-Studiengänge.

CAS FH - Certificate of Advanced Studies
Mit CAS Certificate of Advanced Studies werden berufsbegleitende Weiterbildungslehrgänge bezeichnet, für die mindestens 10 ECTS-Punkte erreicht werden müssen. Ein CAS wird mit einem Zertifikat abgeschlossen. Eine Übersicht der CAS-Studiengänge finden Sie hier.

Zulassungen

Über die Zulassung zu den Studiengängen entscheiden die einzelnen Hochschulen. Die Zulassungsbedingungen sind in Reglementen geregelt. Auf Bachelorstufe erfolgt der prüfungsfreie Zugang mit der Berufsmatura oder eidg. Matur mit mind. 1 Jahr Berufspraxis. Die Zulassung zu Masterstudien auf Ausbildungsstufe ist in erster Linie von der im Bachelor belegten Studienrichtung abhängig. Eine Zulassung zu den Weiterbildungsmastern erfolgt entweder via Hochschulabschluss oder «sur dossier».

Bei der Kalaidos Fachhochschule hat die berufliche Entwicklung grosse Bedeutung. Auch wird die Durchlässigkeit zwischen den Bildungsstufen Tertiär B (höhere Berufsprüfung) und Tertiär A (Hochschulstufe) gefördert durch das Einrichten spezieller Passerellen und der Prüfung von individuellen Gesuchen «sur dossier».