Auszeichnungen Diplomfeier

Aus den 140 Bachelor- und Masterarbeiten wurden die folgenden Arbeiten ausgezeichnet. Wir gratulieren den Autorinnen und Autoren herzlich zu dieser aussergewöhnlichen Leistung.

Thomas Bachmann, MAS FH in Taxation / LL.M. Taxation
Die straflose Selbstanzeige und die vereinfachte Nachbesteuerung in Erbfällen – Ausgewählte Fragen der Praxis
"Thomas Bachmann hat eine praxisbezogene Arbeit zu einer Fragestellung vorgelegt, die ohne viel Quellenmaterial erarbeitet werden musste und dennoch klare Aussagen und auch persönliche Würdigungen enthält."

Lukas Gasser, Bachelor in Business Administration
Thema: Steuerung strategischer Geschäftsfelder aus wertschöpfungsorientierter Perspektive. Betrachtungen am Beispiel eines strategischen Geschäftsfeldes bei der Schweizerischen Rettungsflugwacht Rega
"Herr Gasser hat in seiner Bachelorarbeit ein spezifisches Geschäftsfeld der Rega, das bislang nicht separat geführt und gesteuert wurde unter die Lupe genommen, so dass er eine ganz konkrete Analyse dieses Wertschöpfungsprozesses vornehmen konnte. Einerseits wurde das Geschäftsfeld aus Sicht des Unternehmens und dann auch aus Sicht des Kunden durchleuchtet. Herr Gasser hat untersucht, welche Ressourcen die Rega für Transportflüge von verletztem und totem Rindvieh einsetzt. Dieses Angebot wird vor allem von Bauern und Bäuerinnen genutzt, welche ihr Rindvieh in den Sommermonaten auf Alpen halten. Auf der anderen Seite hat er eruiert, welchen Nutzen die Kunden in diesem Angebot der Rega sehen, welchen Wert sie diesem Angebot zuschreiben und wie viel sie für dieses Angebot zu bezahlen bereit sind. Der Ressourcenaufwand der Rega und die Zahlungsbereitschaft der Kunden klaffen auseinander. Herr Gasser hat verschiedene Optionen aufgezeigt, wie die Rega diese Finanzierungslücke schliessen könnte – welches Modell die Rega auf Grund der Resultate aus der Arbeit von Herrn Gasser wählt, werden wir hoffentlich in der nächsten Zeit erfahren."

Adrian Gonzenbach, Executive MBA FH

Thema: Einfluss der Kundenbedürfnisse auf den stationären Multikanal-Vertrieb im Fachmarkt - Eine empirische Studie zur Vertriebsstrategie Bikes von SportXX (Migros)
"Herr Adrian Gonzenbach widmete sich in seiner Arbeit dem Thema, wie sich eine stationäre Multikanalvertriebsstrategie auf die Kundenbedürfnisse ausrichten sollte. Konkret ging es darum herauszufinden, durch welchen stationären Vertriebskanalmix SportXX seine Bike-Angebot am erfolgreichsten positionieren kann. Zu diesem Zweck führte der Autor eine beeindruckende quantitative Studie durch, deren Ergebnisse erlaubten, die Forschungsfrage klar zu beantworten, durchaus nicht immer den Erwartungen der betriebswirtschaftlichen Theorie entsprechend."

Ivo Gubser, MAS FH in Personal- und Organisationsentwicklung

Thema: Das Kompetenzmanagement unter der Lupe. Eine empirische Untersuchung im Armeelogistikcenter Hinwil
"Herr Ivo Gubser geht in seiner Arbeit der Frage nach, wie ein strukturiertes Kompetenzmanagement dem Armeelogistikcenter Hinwil helfen kann, sich auf künftige Herausforderungen vorzubereiten. Er durchleuchtet das Thema in einer guten theoretischen Analyse und ergänzt diese mit Interviews mit Führungskräften, um den aktuellen praktischen Kontext mit einzubeziehen. Es gelingt ihm, entsprechende Handlungsempfehlungen sowie konkrete Ansatzpunkte für die Weiterentwicklung von Abläufen und Instrumenten, z.B. im Bereich Personalentwicklung, aufzuzeigen."

Harry Meier, Executive MBA FH

Thema: Unternehmensnachfolge im Kleinstunternehmen - Analyse der relevanten Einflussfaktoren am Beispiel der Bienenprodukte Meier
“Herr Harry Meier stellte in seiner Untersuchung zur Unternehmensnachfolge im Kleinstunternehmen das Unternehmen seinen Eltern auf den Prüfstand. Im Kern ging es dabei darum, die besondere Bedeutung von vier relevanten Einflussfaktoren bei der Unternehmensnachfolge theoretisch und empirisch-qualitativ zu analysieren: Erstens die Kommunikation, insbesondere auch innerhalb der Familie, zweitens die fachlichen Anforderungen an die Person, welche die Nachfolge übernehmen wird, drittens die Wissenssicherung im Übergang und viertens die Vorgehensplanung rund um die Nachfolgeregelung."

Alida Primitivo, MAS FH in MWST / LL.M. VAT
Thema: Weiterverrechnungen zwischen Hauptsitz und Betriebsstätte aus einer mehrwertsteuerlichen Sicht. Unter Berücksichtigung des Skandia-Urteils des Gerichtshofs der Europäischen Union.
"Alida Primitivo setzt sich mit einem grundlegenden Urteil des EUGH zu Mehrwertsteuerfragen auseinander und zeigt dessen Auswirkungen auf das schweizerische und grenzüberschreitende Mehrwertsteuerrecht detailliert auf."

Thomas Schwarz, MAS FH in Controlling
Thema: Erwartete Auswirkungen von IFRS 15 „Umsatzerlöse“ - Konsequenzen für den Industriekonzern Geberit

Peter Stöckli, MAS FH in Controlling
Thema: Konzeption einer Planungs-Software für die WM Technologie AG mittels Requirements Engineering

Laurent Weber, MAS FH in Treuhand und Unternehmensberatung
Thema: Sanierungsbedürftige Unternehmungen - Leitfaden für Entrepreneure, um existenzvernichtende Situationen vermeiden zu können
„Laurent Weber zeigt mit seiner Masterarbeit die vielfältigen Sanierungsmöglichkeiten für schweizerische Unternehmen auf, wobei die Realisierbarkeit der vorgeschlagenen Massnahmen für jeden Einzelfall zu prüfen ist. Erfolgspotenziale in Sanierungsfällen bestehen vor allem bei einer rechtzeitigen Feststellung einer möglichen Krisensituation, der Sanierungsfähigkeit und –würdigkeit, einem konsequenten Handeln sowie dem aktiven Einbezug aller Stakeholder.“