László Gyimesi

Laszlo Gyimesi

Curriculum vitae

Prof. László Gyimesi ist Preisträger mehrerer internationaler Klavierwettbewerbe, darunter des Liszt-Bartók-Wettbewerbs (Budapest), der Leeds International Piano Competition und der José Iturbi International Piano Competition (Valencia). Seit Jahrzehnten ist er an verschiedenen Musikhochschulen in Baden-Württemberg und in der Schweiz als Dozent und Professor für Klavier tätig. Im Laufe seiner langjährigen Unterrichtstätigkeit konnte er einer großen Zahl von Klavierstudenten und Pianisten mit spieltechnischen Problemen helfen. Die Grundlagen seiner Methode zum Aufbau einer mühelosen Klaviertechnik sind in der romantischen Tradition verwurzelt. Seine Studien schloss er bei Peter Solymos mit dem Grand Prix der Liszt-Akademie in Budapest ab. Danach setzte er seine Ausbildung bei Géza Anda in Zürich, György Sebök in Bloomington, Stefan Askenase in Bonn und Malcolm Frager in der Schweiz fort. Diese Meister der Klavierkunst bauten auf dem pianistischen Erbe von Frédéric Chopin, Franz Liszt und Johannes Brahms auf. Insbesondere die Zusammenarbeit mit Géza Anda hat László Gyimesi nicht nur in künstlerischer, sondern auch in technischer Hinsicht wesentliche Impulse vermittelt und ihn zur vertieften analytischen Auseinandersetzung mit dem pianistischen Handwerk angeregt. Auf diesen Studien und Forschungen bauen die Anleitungen und zahlreichen Übungen auf, die im Rahmen seiner Lehrtätigkeit entwickelt wurden und vielfach erprobt sind. Sie dienen nicht nur dem systematischen Aufbau grund-legender praktischer Fertigkeiten und der konsequenten Entwicklung einer pianistischen Spielkultur, in der musikalische und technische Aspekte untrennbar verbunden sind, sondern auch der Korrektur und Vorbeugung weit-verbreiteter spieltechnischer Fehler.

hungarianpianotradition.com


Curriculum Vitae English

László Gyimesi was born in Szentes Hungary. In 1966 he became pupil of Peter Solymos in Budapest and was awarded in 1971. the „Grand Prix“ of the Franz Liszt Music Academy. Afterwards he studied with Géza Anda in Zürich, with György Sebök at the Indiana University in Bloomington (USA), and with Stephan Askenase in Bonn. He was awarded prizes at several international piano competitions: Leeds/England, Liszt-Bartok Competition/ Budapest, Jose Iturbi Competition/Valencia. Laszlo Gyimesi has given concerts in his native Hungary, Czech Republic, Rumania, Cuba, Canada, Spain, Switzerland, Italy, Holland Germany and in Japan. He has been living in Switzerland since 1973, and after several years of professorship in Germany (Karlsruhe, Freiburg, Stuttgart) taught piano and chamber music from 1986 till 2012 at the Music Academy in Basel. He has recorded for Ex Libris and „Musikszene Switzerland “. He has given master classes in France, Hungary, Japan, Spain and in the USA. Presently he is working on a broad video project, in which he analyses the mutual reaction of the mental image of the music between rhythm, motion, sonority and tone formation.