Auftaktkonzert in Hedingen

Mittwoch, 25. Mai 2016

Musik ver-rückt: Konzerte an ungewöhnlichen Orten

Ein voller Erfolg war das Auftaktkonzert der "Musik ver-rückt: Konzerte an ungewöhnlichen Orten": Die Kalaidos Musikhochschule hatte gemeinsam mit der Ernst Schweizer AG Metallbau aus Hedingen zu einem Klavierabend eingeladen, die Firma Schweizer zusätzlich zum Apéro gemeinsam mit den Künstlern.

170 Personen kamen und genossen die ganz besondere Atmosphäre einer zum Konzertsaal umfunktionierten Produktionshalle, in den die Hochschule einen Steinway-D-Flügel stellen liess.

Die Pianisten Nuron Mukumiy und Sven Bauer erwiesen sich als herausragend, Mukumiy zog das Publikum mit seiner Interpretation von Beethovens sogenannter "Appassionata" in seinen Bann und brillierte dann mit der Lisztschen Tarantella aus Venezia e Napoli sowie als Zugabe mit Mozarts alla turca in der Fassung von Arcadi Volodos.

Sven Bauer erwies sich als sensibler und absolut professioneller Musiker, der sowohl die Humoreske von Schumann in all ihren klanglichen Nuancierungen perfekt zum Klingen brachte wie auch mit Prokofjews 7. Sonate das Publikum zu Beifallsstürmen hinriss. Eingebettet in die Musik waren kurze Interviews mit den Musikern, bei denen auch das Publikum Gelegenheit hatte, Fragen zu stellen - eine Konzeptidee, die weiterverfolgt werden sollte, wurde doch von diesem Angebot reger Gebrauch gemacht.

Der Firmenchef des Hauses Schweizer, Hans Ruedi Schweizer, der mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Veranstaltung ganz wunderbar vorbereitet hatte und mit viel Sorgfalt und Liebe zum Detail alles konzertmässig herrichten liess, wurde vom Rektor der Kalaidos Musikhochschule, Frank-Thomas Mitschke, als Dank für sein Engagement zum Ehrengast auf Lebenszeit für alle Konzerte der Kalaidos Musikhochschule ernannt.