Einführung in eine inklusive Musikpädagogik

Weiterbildung M (2 Tage, 12 Präsenzstunden + Selbststudium)

Die Schweiz bekennt sich zur Entwicklung einer inklusiven Gesellschaft und verpflichtet sich, allen Menschen eine vollständige Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu gewährleisten. Den Bildungseinrichtungen kommt hierbei eine Schlüsselrolle zu. Die öffentlichen Musikschulen in der Schweiz sind aufgefordert, allen Menschen annehmbare Angebote, Musik aktiv zu erleben, zu unterbreiten und so zu einer chancengerechten Gesellschaft beizutragen.

Warum «Inklusive Musikpädagogik»?

In der Weiterbildung erproben die Teilnehmer/innen neue Modelle des Gruppen- und Klassenunterrichts und lernen Möglichkeiten kennen, aus der jeweiligen Gruppenkonstellation heraus individuelle Unterrichts-Gestaltungen zu entwickeln. Mit vielen musikalischen, gleichermassen spielerischen wie anspruchsvollen Praxisbeispielen widmet sich die Fortbildung dem gemeinsamen Musizieren von Anfang an und stellt sich den Forderungen einer Inklusiven Musikpädagogik.

Mit dem in der Praxis vielfach erprobten Konzept „Max Einfach“ werden alle Bereiche der musikpädagogischen Praxis gleichermassen angesprochen: Instrumentaler Gruppenunterricht, generationenübergreifendes Ensemblespiel und Musiklernen, Instrumentalspiel für Menschen mit Behinderung oder Musizieren im Klassenverband. Die Methode „Von der Harmonie zur Melodie“ eignet sich spartenübergreifend für alle Musikstile und ist für Anfänger und für Fortgeschrittene eine zuverlässige Möglichkeit der Beteiligung an der Gestaltung eines musikalischen Werkes.

Ziel der Weiterbildung

  • Kompetenzorientiert unterrichten
  • Stärken erkennen und fördern
  • Vielfalt als Chance „für alle“ erfahren
  • Gemeinsam bewährte Methoden des Unterrichtes weiterentwickeln, die dem Werteverständnis einer inklusiven Gesellschaft entsprechen

ECTS-Punkte:

2

Kombinationsmöglichkeiten:

Diese Weiterbildung ist kombinierbar mit anderen Weiterbildungen. Um ein CAS zu erhalten, müssen 12 ECTS-Punkte aus Weiterbildungen gesammelt werden, 3 werden für die jeweilige Abschlussprüfung vergeben. 8 von den 12 ECTS-Punkten müssen in einem Bereich (M, P oder K) absolviert werden; dieses gilt dann als Schwerpunkt.
Beispiel: 8 ECTS-Punkte (= vier Weiterbildungen à 2 Tage) aus P + 2 ECTS-Punkte aus M + 2 ECTS-Punkte aus K + Abschlussprüfung = CAS mit Schwerpunkt Musikpädagogik.

An wen richtet sich diese Weiterbildung?

Angesprochen werden Personen, die sich einer „Musikpädagogik der Vielfalt“ stellen wollen, um individuell bestmöglich fördern zu können. Musikschulleiter/innen, Musikschullehrkräfte, private Musiker/innen, Förderschullehrkräfte oder MitarbeiterInnen in Werkstätten für Menschen mit Behinderung. Alle Menschen, die selber gerne Musik machen und auch anderen zeigen möchten / sollen, wie es gehen kann.

Wie erfolgt die Anmeldung?

Die Anmeldung erfolgt mit dem dafür vorgesehenen Formular unter Beilage von Kopien über Studienabschlüsse und die bisherige berufliche Tätigkeit.
Die Anmeldung (bitte per E-Mail) geht an folgende Adresse: music@kalaidos-fh.ch.

Anmeldeschluss

Der ordentliche Anmeldeschluss für diese Weiterbildung ist der 01. Mai 2018.

Wie erfolgt die Aufnahme?

Über die Zulassung entscheidet die Zulassungskommission.

Was kostet die Weiterbildung?

Die Kosten betragen CHF 650.00.

Ort, Tag, Uhrzeit:

Raum Zürich, 8. und 9. Februar 2019, von 14.00 – 20.00 Uhr // 08.30 – 14.00 Uhr mit Pausen

Mindestteilnehmerzahl:

5

Dozent:

Robert Wagner

Robert Wagner unterrichtet die Fächer Gitarre (Gruppen zwischen 2 und 10 Schülern), Gitarrenensemble für Erwachsene, Orchester Kunterbunt, Pop-Ensemble, Musikalische Grundausbildung für Erwachsene, Instrumentalspiel für Menschen mit Behinderung und ist seit 32 Jahren Leiter der Musikschule Fürth e.V.
Er betreute das Fach Musikpädagogik an der Musikhochschule Nürnberg (1993 – 2003), forscht, lehrt und veröffentlicht zum Thema „Systemrelevante Bereiche gelingender Musikpädagogik“ und ist Vorsitzender des Bundesfachausschusses „Inklusion“ des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM).
Max Einfach – Musik gemeinsam von Anfang an
Spielheft und Lehrerband, ConBrio, Regensburg, 2016

Fakten und Zahlen

Abschlusstitel Einführung in eine inklusive Musikpädagogik
Anerkennung Die Kalaidos Fachhochschule ist eidgenössisch akkreditiert und beaufsichtigt.