CAS FH in Historisch informierte Aufführungspraxis I - Frühbarock

Warum «Historisch informierte Aufführungspraxis»?

Per Theorie und Praxis in einen Stil ganz eintauchen. Den Versuch unternehmen, Musik so zu spielen und zu verstehen, wie sie zur Zeit ihrer Entstehung gemeint, verstanden und gespielt wurde. Musik entstand und entsteht im weiten Bezugsnetz von Zeitgeschmack, technischen Möglichkeiten und philosophischen Zeitfragen. Natürlich bleibt unser klingendes Resultat immer hypothetisch. Aber das Wissen um Regeln der Aufführungspraxis von damals eröffnet uns ganz neue Welten. Durch unvoreingenommenes Experimentieren auf dem Instrument und mit der Stimme, anhand der Informationen aus den Quellen der Zeit, kommen wir zu völlig neuen Hörerfahrungen. Nach diesem Kurs werden wir Barockmusik ganz anders spielen und hören.

Was ist Inhalt dieses Nachdiplom-Studiengangs?

Im Nachdiplomstudiengang CAS (Certificate of Advanced Studies) «Historisch informierte Aufführungspraxis I – Frühbarock» erhalten Studierende Kenntnis im Umgang mit den wichtigsten Richtungen der frühbarocken Musik um 1600. Dabei wird die Fähigkeit zur praktischen Umsetzung von stilistischen Fachkenntnissen in der Interpretation der betreffenden Werke erlangt.

Grundlagenvermittlung zu den Themen

  • spielen / singen im frühbarocken Instrumental- oder Vokalfach
  • Einführung in den Umgang mit Quellen
  • Notation vor und nach 1600
  • Tonsysteme der Musik um 1600
  • verschiedene Formen und Stile
  • der Umgang mit Tempo
  • Artikulation für Bläser
  • Bogenstriche für Streicher
  • Verzierungslehre
  • Stimmungen

Die TeilnehmerInnen schließen diesen Studiengang im Prüfungsmodul mit einem Ensembleprojekt ab, in welchem sie das erworbene Wissen und die Praxis auf dem Instrument bzw. mit der Stimme in einer öffentlichen Aufführung präsentieren können.

An wen richtet sich dieser Studiengang?

Angesprochen werden Personen mit abgeschlossenem Grundstudium der Bereiche Schulmusik, Instrumental- oder Gesangspädagogik, Musik und Bewegung, Kirchenmusik, Performance, Orchestermusik.

Das CAS dauert ein Semester und wird mit 15 ECTS-Punkten bewertet (= ca. 450 Arbeitsstunden), wobei davon viel Zeit im Selbststudium auf dem Instrument verbracht wird.

Wie erfolgt die Anmeldung?

Die Anmeldung erfolgt mit dem dafür vorgesehenen Formular unter Beilage von Kopien über Studienabschlüsse und die bisherige berufliche Tätigkeit (evtl. auch Ton- oder Videoaufnahmen von Dirigaten von Proben / und oder Konzerten, nicht obligatorisch), sowie eines kurzen Motivationsschreibens über die Beweggründe zur Absolvierung dieses Nachdiplomstudiengangs und die dadurch angestrebten Ziele.

Die Anmeldung (bitte per E-Mail) geht an folgende Adresse:music@kalaidos-fh.ch.

Über die Zulassung zum Studium entscheidet die Zulassungskommission.

Anmeldeschluss

Das CAS kostet CHF 5'500.-, es kann Ratenzahlung vereinbart werden.

Können auch einzelne Module belegt werden oder mit Modulen anderer CAS kombiniert werden?

Es gibt die Möglichkeit, sowohl einzelne Module zu belegen als auch Module verschiedener Weiterbildungen zu einem CAS «Interdisziplinäre Weiterbildung Musik mit Schwerpunkt …» zu kombinieren.

Die Kombinationsmöglichkeiten entnehmen Sie bitte dem letzten Blatt dieser Ausschreibung. Die Preise für die Belegung oder die Kombination einzelner Module sind für jedes Modul separat benannt.

Wann findet der Unterricht statt?

Der grösste Teil des Unterrichts findet an Wochenenden statt, so dass dieser Studiengang auch berufsbegleitend zu absolvieren ist. Viele Termine können zwischen Dozierenden und Studierenden vereinbart werden.

Der Studiengang findet im Zeitraum Februar bis Dezember 2017 statt.

Kostenlose Beratung

Vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin mit dem Studiengangsleiter Weiterbildungen, Herrn Mitschke, unter frank-thomas.mitschke@kalaidos-fh.ch, oder schicken Sie ihm Ihre Fragen.

Struktur des Studiengangs

Das Studium besteht aus einzelnen Modulen, die Module wiederum aus Bausteinen. Im Studium enthalten sind einerseits Einzelstunden im barocken Instrumental- oder Vokalfach, andererseits ein aufführungspraktisches Seminare zu historisch-theoretischen Fragen sowie kammermusikalische Praxis.

Mindestteilnehmerzahl:

5 Studierende

Änderungen:

Die Kalaidos Musikhochschule behält sich Änderungen dieses Studienführers vor.

Um weitere Informationen zu den Modulen zu erhalten, bitte hier klicken ...

Tabellarische Übersicht des CAS „Historisch informierte Aufführungsspraxis I“

CAS Inhalt ECTS-Punkte
     
Modul 1 Hauptfach instrumental/vokal 3
     
Modul 2 Aufführungspraxis: Frühbarock
6
Baustein 1 Einführung / Satzregeln / Text-Wort-Bezug 1.5
Baustein 2 Modi / Hexachorde / Notation 1 1.5
Baustein 3 Die neue Musik / Stimmung / Notation 2 1.5
Baustein 4 Artikulation / Verzierung 1.5
     
Modul 3 Wahlfächer 1.5
     
Modul 4 Ensembleprojekt 1.5
     
Modul 5 Abschlussprojekt 3
     
Total 15

Kosten für Belegung einzelner Module oder Kombination von CAS-übergreifenden Modulen in CHF

Modul 2 1'220.--
Modul 4 2'440.--

Fakten und Zahlen

Abschlusstitel CAS FH in Historisch informierte Aufführungspraxis I - Frühbarock
Anerkennung Die Kalaidos Fachhochschule ist eidgenössisch akkreditiert und beaufsichtigt.