CAS FH in Elementarunterricht mit der selbstgebauten Bambusflöte

Warum «Bambusflöte»

Musik und Handwerk bilden im Elementarunterricht mit der selbstgebauten Bambusflöte eine Einheit. Aus einem Bambusrohr bauen Kinder ab fünf Jahren mit Säge, Feilen und Bohrer ihr eigenes Instrument und lernen gleichzeitig darauf zu spielen. Schritt für Schritt – auch durch singen, improvisieren und bewegen – werden sie  mit musikalischen Grundbegriffen vertraut.  Diese Tätigkeiten sind mit einer intensiven Gehörbildung verbunden. Bambusflötenunterricht ist eine ideale Voraussetzung, um später ein anderes Instrument zu lernen.

An wen richtet sich dieser Studiengang?

Angesprochen werden Personen mit einem abgeschlossenen Studium der Bereiche Schulmusik, Musikpädagogik, Performance, Musik und Bewegung, Kirchenmusik, Orchestermusik oder anderer Musikbereiche, die in einem neuen Berufsfeld als Bambusflötenlehrkräfte tätig sein möchten oder sich vertiefte Kenntnisse in Elementarpädagogik mit Bambusflötenbau aneignen möchten. Nach Absprache können auch Teilnehmende aus anderen Berufsfeldern aufgenommen werden.
Dieser Studiengang wird als CAS (15 ECTS-Punkte) angeboten.

Wie erfolgt die Anmeldung?

Die Anmeldung erfolgt mit dem dafür vorgesehenen Formular unter Beilage von Kopien über Studienabschlüsse und die bisherige berufliche Tätigkeit sowie eines kurzen Motivationsschreibens über die Beweggründe zur Absolvierung dieses Nachdiplomstudiengangs und die dadurch angestrebten Ziele.
Die Anmeldung (bitte per E-Mail) geht an folgende Adresse: music@kalaidos-fh.ch.
Über die Zulassung zum Studium entscheidet die Zulassungskommission.

Anmeldeschluss?

Der ordentliche Anmeldeschluss für diesen Studiengang mit Beginn Februar 2018 ist der 01. Dezember 2017.

Wie erfolgt die Aufnahme in den Studiengang?

Über die Zulassung zum Studiengang entscheidet die Zulassungskommission gemeinsam mit dem/der Hauptfachdozierenden dieses CAS.

Was kostet das Studium?

Das CAS kostet bei 2 bis 3 Teilnehmenden CHF 7´530; ab 4 Teilnehmenden CHF 5´120. Diese Summe kann in Raten gezahlt werden (s. AGB).

Mindestteilnehmerzahl?

Die Mindestteilnehmerzahl sind 2 Studierende..

Spezielles

Zusätzlich entstehen Kosten in Höhe von ca. CHF 200 für die Materialien beim Bau der Flöten sowie Kosten für Werkzeug ( je nach Situation CHF 200 bis 500 CHF).
Dem CAS geht zwingend ein Vorkurs zum Thema Flötenbau voraus, der von dem Verband Bambusflöten Schweiz durchgeführt wird.

# # #

Modul 1: Flötenbau

Die Teilnehmer/innen erlernen die praktische und theoretische Bautechnik folgender Flöten:

  • C-Sopran, 2 Instrumente (Zwillingsflöten)
  • G-Alt
  • C-Tenor

38 Stunden Gruppenunterricht
Abschluss: Testat Dozierende

Modul 2: Spieltechnik und Spielpraxis

Tonleitern, Dreiklänge, Intervalle, Improvisation melodisch und rhythmisch, Transpositionen, Vom-Blatt-Spiel
Kennenlernen der Literatur für Bambusflöten von der Renaissance bis zum 21. Jh.
Interpretation verschiedener Musiksteile auf allen unter Modul 1 aufgeführten Instrumenten
Realisierung von melodischen und harmonischen Begleitung zu Kinderliedern
Vertonung von Kinderversen (improvisiert und schriftlich)
Mitwirkung in einem Bambusflötenensemble
5 Stunden Gruppenunterricht: hier handelt es sich um die Mindestzahl. Je nach Art der Vorbildung kann es sein, dass weitere Unterrichtsstunden individuell vereinbart werden müssten. Diese Stunden wären dann nicht Bestandteil der Gebühr und würden separat zwischen Teilnehmern/innen und Dozierenden verrechnet.
Abschluss: Testat Dozierende

Modul 3: Methodik

Auseinandersetzung mit den verschiedenen Aspekten des Bambusflötenunterrichts
Einführung in den Aufbau des Bambusflötenunterrichts mit Kindern sowie Erstellen einer Dokumentation über das erste Quartal des Bambusflötenunterrichts
Hör- und Sinnesschulung
Vermittlung handwerklicher Fähigkeiten
Aneignung (vokal und instrumental) eines breiten Repertoires von Kinderliedern und anderer Spielliteratur
Spiele im Unterricht
12 Stunden Gruppenunterricht
Abschluss: Testat Dozierende

Modul 4: Praktika

Hospitation 1: Begleiten einer Anfängergruppe während eines Semesters
Hospitation 2: Hospitation bei verschiedenen Bambusflöten-Lehrpersonen, total 10 Lektionen; schriftliche Reflexion
Unterrichten einer Anfängergruppe unter Supervision während eines Semesters und Dokumentation über 1. Quartal 2 bis 3 A 4 Seiten (1 Std)
7 Stunden Einzelunterricht
Abschluss: Testat Supervisor/in

Modul 5: Abschlussarbeit und Prüfung

a) Kinderprojekt
Planung, Durchführung und Dokumentation eines Kinderprojektes (Themengenehmigung durch Supervisorin oder Mentorin)
Präsentation des Kinderprojektes durch Vortrag mit geeignetem Video- oder Bildmaterial, Dauer ca. 15 – 20 Min, Gespräch
Bewertungskriterien sind Kreativität, Bedeutung der Bambusflöte in dem Projekt, Innovation, Einbeziehung der Kinder.
ECTS-Punkte: 2

b) Flötenbau:
Gespräch über die vorgängig eingereichten selbstgebauten Prüfungsflöten (Sopranflöte in 5 Stunden gebaut, Altflöte dekoriert, Tenorflöte mit Arbeitsprotokoll), Begutachten einer Problemflöte (wird gestellt), klingende Präsentation eines/mehrerer der gebauten Instrumente (Improvisation oder Blattspiel)
Bewertungskriterien sind Intonation, Optik, handwerkliche Ausführung und Klang
ECTS-Punkte: 1

Tabellarische Übersicht des CAS FH in „Elementarunterricht mit der selbstgebauten Bambusflöte“

CAS Inhalt ECTS-Punkte
     
Modul 1 Flötenbau 3
     
Modul 2 Spieltechnik und Spielpraxis 2
     
 Modul 3 Methodik 3
     
Modul 4 Praktika 4
     
Modul 5 Abschlussarbeit und Prüfung 3
     
Total 15

Fakten und Zahlen

Abschlusstitel CAS FH in Elementarunterricht mit der selbstgebauten Bambusflöte
Anerkennung Die Kalaidos Fachhochschule ist eidgenössisch akkreditiert und beaufsichtigt.