Vision: Interprofessionelle Tagesziele im Akutspital

Donnerstag, 14. Mai 2015

Aus dem Workshop von Andrea Käppeli und Daniel Strub am SBK Kongress 2015 - 4/9

Lückenlose Informationsflüsse sind zentral für die Patientensicherheit. Mittels standardisierten Fragebogen wurden die täglichen Behandlungsziele der Mitarbeitenden Pflege und Medizin auf chirurgischen Abteilungen eines Akutspitals untersucht (N=je 203). Gemäss den Befragten besprachen sie die Tagesziele gemeinsam und genügend klar. Im Datenvergleich stimmten die erhobenen Tagesziele allerdings kaum überein. Dies weist auf ein beträchtliches interprofessionelles Kommunikationspotential hin.

Empfehlungen für die Praxis
Sicherstellen, dass Fachpersonen von gleichen Tageszielen ausgehen – Patientensicherheit gewährleisten

  • Kurzfristige Ziele innerhalb jeder Patientenvisite besprechen und dokumentieren

Kontinuierliche Evaluation sowie Trainings von Visitenführung und systematischer Informationsvermittlung

  • Aktive Zusammenarbeit und aktive Visitenbeteiligung: Einsatz für den Informationsfluss

Verbessern der interprofessionellen Kommunikation und optimieren des gegenseitigen Verständnis

  • Gegenseitiges Verstehen des Vokabulars

Einbezug von Patientinnen und Patienten in die Festlegung der Tagesziele

Referierende
Andrea Käppeli, MScN (cand.), RN, Pflegeexpertin Spital Muri
Daniel Strub, Dr. med., Oberarzt Chirurgie Spital Muri