Kongress Psychische Gesundheit

Montag, 3. Oktober 2016

Rückblick der Studierenden Lea Furrer und Anet Knauth

Anet Knauth und Lea Furrer MAS Care Management
Anet Knauth (links) und Lea Furrer (rechts) sprechen künftig am Arbeitsplatz
psychische Auffälligkeiten achtsam an.

Der diesjährige Kongress des Netzwerkes Case Management Schweiz stand unter dem Motto der psychischen Gesundheit von Mitarbeitenden. Spannende Vorträge von Expertinnen und Experten mit ganz unterschiedlich beruflichem Hintergrund liessen uns einen kurzweiligen und äusserst lehrreichen Tag erleben. Das Motto lässt sich zusammenfassen unter: «Die Frage ist nicht, ob ein Unternehmen Mitarbeiter mit psychischen Problemen oder Auffälligkeiten hat, sondern wie damit umgegangen wird». (Zitat Prof. Baer)

Wir nehmen aus dem Kongress viele neue Denkansätze mit, versuchen die neuen Inputs umzusetzen und freuen uns, einen so spannenden Tag mit hochinteressanten Referaten erlebt zu haben.

Lea Furrer und Anet Knauth

Lesen Sie das Interview zu Erkenntnissen, neuen Fragen und Veränderungen ...