Förderpreis 2012 des Forum Managed Care für «work & care» geht an Iren Bischofberger und ihr Team

Freitag, 29. Juni 2012

Die Auszeichnung erfolgte im Beisein der Praxispartner von der Krebsliga Aargau, der Klinik Barmelweid und Lindenfeld – Spezialisierte Pflege und Geriatrie.

In der Laudatio würdigte der Präsident des Forums Managed Care, Peter Berchtold, das Forschungs- und Entwicklungsprogramm zur Vereinbarkeit von Beruf und Angehörigenpflege als «visionäres Projekt».

Der Preis ist für das Forschungsinstitut Careum F+E, von grosser Bedeutung und würdigt die Arbeiten von Iren Bischofberger und dem Forschungsteam Careum F+E; neben Iren Bischofberger haben insbesondere Karin van Holten, lic.phil. und Andrea Radvanszky, lic.rer.soc. das Forschungsprogramm work and care seit 2009 kontinuierlich auf- und ausgebaut. Die Ergebnisse der Forschungsarbeiten sind auf eCareum ausführlich dokumentiert (vgl. www.workandcare.ch).
Das Thema Vereinbarkeit von Berufstätigkeit und Angehörigenpflege wurde in der Schweiz nicht zuletzt durch das Forschungsprogramm work and care des Forschungsinstituts Careum F+E lanciert und im Kontext der integrierten Versorgung situiert (vgl. dazu Medienmitteilung Forum Managed Care, 21. Juni 2012, PDF).

Das Forum Managed Care (FMC) ist eine unabhängige Plattform, die das Verständnis für die
Integrierte Versorgung fördert. Der Verein steht allen Akteuren im Gesundheitswesen offen und setzt sich für die Akzeptanz und Verbreitung von Konzepten ein, welche die Qualität und Ergebnisse der Betreuung verbessern sowie die Sicherheit und Handlungsfähigkeit der Patienten erhöhen. Weitere Informationen: www.fmc.ch