Klinischer Beirat

Jürg Beer
Jürg-Hans Beer

Prof. Dr. med., Chefarzt Medizinische Klinik, Kantonsspital Baden
"Das Konzept der Interprofessionalität (Pflege / Ärzteschaft) im Akutspital hat noch viel Synergiepotential durch teilweise Delegation und Ergänzung von Aufgaben an die spezialisierte Pflege, die bisher durch die Ärzteschaft erledigt wurde. Dies wird in den Zeiten der sich akzentuierenden Personalknappheit Patienten und Personal zugute komme. Ich freue mich, das beispielsweise in unserem Projekt mit der Nurse Care Practitioner aufzuzeigen."

 

Beatrice Hengartner Kopp
M.Sc.NP-C (Nurse Practitioner in Adult Health / USA), Klinische Pflege Expertin Medizin und Palliative Care, Spitalzentrum Biel-Bienne Medizin www.spitalzentrum-biel.ch
"Solides vertieftes Wissen und Erfahrung in Theorie, Praxis und Klinik und die Überzeugung, nur im Team den grossen Anforderungen der heutigen komplexen Patientenpopulation gerecht zu werden, sind die Grundzüge einer guten Advanced Nursing Practice".

 

Regula Kaufmann
Regula Kaufmann

Dr. med., Hausärztin und Leitung Centramed Zug, Medizinische Leiterin Gesundheitszentren Meconex
"Durch den gezielten Einsatz von Pflegeexpertinnen und durch Interprofessionalität können auch schwer erkrankte und  komplex chronisch kranke Patienten zu Hause umfassend betreut werden."

 

Peter Kissling
Dieter Kissling,
Dr. med., Facharzt FMH Allgemeine Medizin und Arbeitsmedizin, Leitung ifa Institut für Arbeitsmedizin
"Pflegefachfrauen betreuen Mitarbeitende unserer Vertragsfirmen in den Ambulatorien seit Jahren selbständig und hochkompetent, neu auch mit Hochschulabschluss."

 

Lyn Lindpaintner
Lyn Lindpaintner
BSc in Nursing, Dr. med., Geriaterin und Internistin, Medical Director of Elder Care Service, Concord Hospital/New Hampshire, USA und Inhaberin, enable consulting, Muttenz, Schweiz
"Das Gesundheitswesen wird immer komplexer, Menschen leben länger, die gesellschaftlichn  Ansprüche auf eine exzellente, gut koordinierte, lebenslange Betreuung erhöhen sich. Somit entwickelt sich Health Care von Einzelkämpfertum zu Team Sport, und logischerweise sind neue Ausbildungsformen gefragt. Ich engagiere mich für die erweiterte klinische Ausbildung von Pflegefachleuten auf Hochschulniveau, weil ich seit über 30 Jahren die Vorteile solcher Fachkenntnisse für meine Patienten und deren Angehörige – in den USA und in der Schweiz - beobachten durfte."

 

Ute Lohmeyer
Ute Lohmeyer
Dr. med., Hausärztin, Pflegefachfrau, Bergün
"Viele von uns werden mit grosser Wahrscheinlichkeit recht alt, älter, wenn nicht uralt. Ebenso viele stellen sich dazu zentrale Fragen: Wer versorgt uns dann (wie)? Wünschen wir uns nicht spätestens dann eine hochqualifizierte Versorgung mit bester Pflegequalität ? Diese liegt mir am Herzen - und dazu beizutragen - Theorie in die Praxis kompetent umsetzen - durch schulen, trainieren, anwenden, ..."

 

Rober Maier
Robert Maier
Dr. med., Chefarzt Allgemeinpsychiatrie, Psychiatrische Klinik Sanatorium Kilchberg
"Neben der profunden wissenschaftlichen Ausbildung sind die klinischen Fähigkeiten das wichtigste Handwerkszeug im Alltag, um Menschen zu helfen. Je interprofessioneller diese klinischen Fähigkeiten ausgebildet sind, um so breiter und erfolgreicher können sie  im Alltag angewendet werden."

 

Christine Merzeder
Christine Merzeder
RN, MScN, PhD (cand.), langjährige Dozentin im Studiengang MScN an der Kalaidos Fachhochschule Gesundheit, Clinical Coordinator Paracelsus Medical
"Ich engagiere mich in der Hochschulausbildung von Pflegefachleuten, weil dies in meinen Augen die einzige zielführende Lösung ist, um die dringend benötigten Fachkräfte im Beruf zu halten, wo sie ihr Fachwissen und ihren Beitrag zu einer guten Gesundheitsversorgung leisten können. Es bereitet mir grosse Freude, mein langjähriges Wissen und meine internationalen Erfahrungen an eine jüngere Generation weitergeben zu dürfen."

 

Mary Jo Vetter
MaryJo Vetter
RN, NP (Nurse Practitioner), DNP (Doctorate in Nursing Practice), Clinical Associate Professor, director DNP program, New York University (NYU) College of Nursing
"The reason I lecture in the MSc in Nursing program is my belief that patients benefit from the holistic care provided by advanced practice nurses. As members of an interprofessional team, APNs ensure effective care coordination and promote outstanding health outcomes among vulnerable populations who have complex, co-morbid health states.  APNs contribute evidence based interventions to a patient centered treatment plan and often detect clinical deterioration early in order to intervene in a timely manner.  I am proud and honored to have the opportunity to be a part of a program that builds a new level of nursing practice in Switzerland."