Demenz und Humor - (kein) Widerspruch?– PflegeClowns© in Alters- und Pflegeheimen

PflegeClowns

PflegeClowns© sprechen in Langzeitinstitutionen die Bewohnerinnen und Bewohner ohne Worte auf der affektiven Ebene an. Lustvolle emotionale Begegnungen wirken aktivierend und reaktivierend besonders auf Menschen mit Demenz. Die situative Reaktivierung von vergessenen und verloren gegangenen Fähigkeiten fördert deren Selbstwertgefühl. Erste Ergebnisse eines quantitativen Forschungsprojektes zeigen, wie Humorinterventionen durch PflegeClowns© auf die Lebensqualität von Menschen mit Demenz wirken.

Vorläufiges Fazit
Regelmässige Humorinterventionen lösen positive Emotionen sowie subjektives Wohlbefinden bei Menschen mit leichter bis mittlerer Demenz aus und wirken anregend auf deren soziale Interaktionen. Nachhaltige Humorinterventionen sind jedoch nötig.

Autorinnenteam
Krause, S., MScN (cand.), Pflegeexpertin HöFa II
Steudter, E., Pflegewissenschaftlerin, Studiengangleitung MAS Geriatric Care
Bischofberger, I., Prof., Dr., Studiengangleitung MScN, Kalaidos Fachhochschule Gesundheit, Zürich

Demenz und Humor - Posterpräsentation von Sabine Krause, Elke Steudter, Iren Bischofberger am SBK Kongress 2015

Sabine Krause bei der Posterpräsenation am SBK Kongress 2015

Sabine Krause, MScN (cand.), Pflegeexpertin HöFa II