Pflichtmodule

Klinisches Assessment Advanced
ECTS-Punkte: 5

Die Grundlagen des klinischen Assessments (Stufe BScN) werden unter ärztlichem Mentoring und mittels Peer Mentoring intensiv trainiert. Die Studierenden setzen die Techniken der Befunderhebung ein und interpretieren und priorisieren die Befunde sicher, zügig und gewandt bei PatientInnen mit epidemiologisch relevanten Gesundheitsbeeinträchtigungen.

Modulbeschreibung Klinisches Assessment Advanced (PDF 235KB)

Klinisches Assessment Hochaltrigkeit und Multimorbidität
ECTS-Punkte: 5

Die Studierenden schätzen Fähigkeiten und Einschränkungen von hochaltrigen Menschen mittels Untersuchungstechniken und Assessmentinstrumenten gezielt ein. Sie trainieren ihre Kompetenzen intensiv und gewichten je nach Situation die pflegerischen Interventionen. Deren Wahl ist abhängig von präventiven, rehabilitativen oder palliativen Zielen sowie der Reflexion und Abwägung des klinischen Zustands der PatientInnen.

Hinweis: Modul schliesst mit einem CAS oder DAS ab. Die Anmeldung als Einzelmodul ist nicht vorgesehen.

Modulbeschreibung Klinisches Assessment Hochaltrigkeit und Multimorbidität (PDF 78KB)

Interprofessionelle Kommunikation zu Befunden und Therapien
ECTS-Punkte: 5

Kommunikations Know-how ist Teil einer gelingenden interprofessionellen Zusammenarbeit und Versorgungsplanung. Die Studierenden trainieren die zeitnahe, präzise und gebündelte Kommunikation zu Befunden und Therapien insbesondere mit der (Haus-)Ärzteschaft und mit Pflegeteams. Sie fördern so die gesundheitliche Stabilität und den therapeutischen Erfolg zugunsten der Patientinnen und Patienten.

Modulbeschreibung Interprofessionelle Kommunikation und Befunde (PDF 238 KB)

Medikamenten- und Therapiemanagement
ECTS-Punkte: 5

Medikamente und Therapien sind Eckpfeiler im Management dauerhafter Gesundheitsbeschwerden. Dabei sind die korrekte Applikation von Medikamenten und die Durchführung von Therapien für PatientInnen und Angehörige oft eine tägliche Herausforderung. 
Die Studierenden analysieren hemmende und fördernde Faktoren und intervenieren je nach klinischen Befunden beratend, anleitend oder stellvertretend für PatientInnen und Angehörige.

Hinweis: Modul schliesst mit einem CAS oder DAS ab. Die Anmeldung als Einzelmodul ist nicht vorgesehen.

Modulbeschreibung Medikamenten- und Therapiemanagement (PDF 77 KB)

Emotionen im Krankheitsverlauf
ECTS-Punkte: 5

Lanzeiterkrankungen, Gebrechlichkeit und Behinderung lösen Emotionen wie Unsicherheit, Wut, Ärger oder Frustration aus. Dies kann bis hin zu Angststörungen und Depressionen führen. Die Studierenden trainieren ihre Kompetenzen, um den emotionalen Zustand der PatientInnen zuverlässig und zeitnah einzuschätzen. Die Begleitung im Sinne eines Coachings orientiert sich am Alltag der erkrankten Personen.

 Modulbeschreibung Emotionen im Krankheitsverlauf (PDF 78 KB)

Gesund Leben mit chronischen Gesundheitsbeschwerden
ECTS-Punkte: 5

Die Lebensführung hat neben Medikamenten und Therapien einen unmittelbaren Einfluss auf das Wohlbefinden von dauerhaft erkrankten, behinderten und hochaltrigen Menschen. Die Studierenden schätzen Risikofaktoren ein, eruieren Ursachen von Rückfällen und thematisieren gesundheitsfördendes Verhalten. Sie informieren, schulen und beraten PatientInnen mit dem Ziel der grösstmöglichen Lebensqualität.

Modulbeschreibung Gesund leben mit chronischen Gesundheitsbeschwerden (PDF 63 KB)