Informationen zum nachträglichen Erwerb des Fachhochschultitels (NTE) Pflege

Per 1.1.2015 tritt die Regelung zum nachträglichen Erwerb des Fachhochschultitels (NTE) im Studiengang Pflege in Kraft. Diese richtet sich an Personen, die über eine altrechtliche Ausbildung verfügen und im Laufe der Jahre mit bestimmten Weiterbildungen weitere Kompetenzen erworben haben. Diese hochqualifizierten Fachpersonen erhalten die Möglichkeit, nachträglich einen Fachhochschultitel in Pflege zu beantragen. Die Regelung berücksichtigt die verschiedenen Bildungswege in der Pflege.

Diese Regelung gibt insbesondere Pflegefachpersonen mit einer HöFa I/HöFa II eine neue Perspektive!

Wie funktioniert der NTE Pflege?

Die Verordnung vom WBF umfasst folgende vier Bedingungen, die kumulativ sind:

  • Vom SRK anerkanntes altrechtliches Diplom einer anerkannten Schweizer Schule für dipl. Pflegefachpersonen:
    DN II, AKP, KWS, PsyKP, IKP, GKP
  • Qualifizierte ergänzende Ausbildung:
    HöFa II oder
    HöFa I Pflege: Pflege, Onkologie, Palliative Care, Diabetesberatung, Pflegeberatung, Kardiologie
    HFG, NDK Pflege, Mü/Vä-Beraterin
  • 2 Jahre anerkannte Berufspraxis im Bereich Gesundheit von mind. 75% oder 4 Jahre mit 50%:
    direkte Pflege, Management und Lehre im Bereich Gesundheit
  • Nachdiplomkurs auf Hochschulstufe, resp. CAS von mindestens 10 ECTS an einer Fachhochschule, Departement Gesundheit erworben (entfällt für HöFa II)

Wer nachträglich den Fachhochschultitel erworben hat, kann den Titel «Bachelor of Science» tragen.

Sind alle Voraussetzungen erfüllt, kann beim SBFI ein Gesuch eingereicht werden. Dazu ist das online verfügbare Merkblatt zu beachten und zwingend das ebenfalls online erhältliche Gesuchformular zu benutzen (http://www.fhschweiz.ch). Die Bearbeitungsfrist ist abhängig von der Anzahl Gesuche und beträgt ca. drei Monate (Quelle: SBFI News l Berufsbildung, 18.12.2014).

Die Kalaidos Fachhochschule begrüsst den Entscheid, da nun endlich auch für den Bereich Pflege klar ist, unter welchen Bedingungen ein NTE Pflege erworben werden kann. Wir informieren Sie an unseren Infoanlässen darüber, wie Sie selber einen NTE Pflege erwerben können.

Mehr zum Masterplan Bildung Pflegeberufe beim SBFI ...

Verordnung des WBF über den nachträglichen Erwerb des Fachhochschultitels (PDF)
http://www.admin.ch



Pflegeexpertin

Fakten und Zahlen

Anerkennung Die Kalaidos Fachhochschule ist eidgenössisch akkreditiert und beaufsichtigt.