Pflichtmodule CAS FH in Gesundheitskompetenz fördern

Das Certificate of Advanced Studies (CAS) umfasst 3 Pflichtmodule mit je 5 ECTS (gesamt 15 ECTS).

Ressourcenorientierte Beratung chronisch körperlich kranker Menschen (Basis)
ECTS-Punkte: 5

Das Modul vermittelt die Grundlagen für eine bedürfnisgerechte Beratungsarbeit in unterschiedlichen Set-tings. Es zielt dabei nicht auf eine Beratung zu einem spezifischen Krankheitsbild, sondern auf die krankheits-übergreifenden Themen und Bewältigungsaufgaben und die Stärkung der Gesundheitskompetenzen der betroffe-nen Menschen. Das Modul vermittelt die Fähigkeit, sowohl die medizinischen wie die sozialen und psycho-logischen Aspekte zu erfassen, Betroffene zu befähigen, die für sie notwendige Unterstützung einzuholen und sie ressourcenorientiert bei der Lösung der anstehenden Bewältigungsaufgaben zu begleiten.

Das Modul wird durch Careum Weiterbildung angeboten und kann als Einzelmodul gebucht werden. Es umfasst als Einzelmodul gebucht 90 Lernstunden, davon 40 Stunden Präsenzunterricht sowie 50 Stunden angeleitetes Selbststudium und schliesst mit dem Kompetenznachweis "Einzelmodul Careum Wei-terbildung" ab. Die Teilnehmenden erhalten die Modulbestätigung von Careum Weiterbildung.
Zur Anerkennung im CAS FH Gesundheitskompetenz fördern an der Kalaidos Fachhochschule Gesundheit ist eine zusätzliche schriftliche Arbeit von 60 Lernstunden zu leisten.

Durchführung: 26.02. / 27.02. / 13.03. / 27.03. / 24.04.2019

Modulbeschreibung (Careum Weiterbildung)

 

Psychosoziale Unterstützung in Krisen
ECTS-Punkte: 5

Um eine Krise früh zu erkennen, zu vermeiden oder zu überwinden müssen die in der Situation zugänglichen Ressourcen bekannt sein. Die Studierenden setzen sich mit forschungsgestützten Aspekten von Krisen und Krisenbewältigung auseinander, die sich an der aktuellen und individuellen Situation der Betroffenen orientieren. Das Modul berücksichtigt den multiprofessionellen Aspekt ebenso wie die Auseinandersetzung mit der pflegerischen Rolle und dem damit verbundenen Betreuungsauftrag.

Modulbeschreibung – Psychosoziale Unterstützung in Krisen (PDF)

Patienten- und Angehörigenedukation
ECTS-Punkte: 5

Das Konzept der Patienten- und Angehörigenedukation gewinnt in der Pflegewissenschaft zunehmend an Bedeutung. Die Interventionen der Schulung, Information und Beratung haben zum Ziel, die Fähigkeit der Betroffenen zum Selbstmanagement zu fördern und aktiv durch Health Professionals zu unterstützen. Dabei wendet sich die Patienten- und Angehörigenedukation in besonderem Masse an Menschen mit chronischen Erkrankungen und deren Angehörigen. Darüber hinaus wird das Konzept im Rahmen von Präventionsprogrammen bei verschiedenen Krankheiten bzw. Gesundheitsproblemen genutzt.

Modulbeschreibung – Patienten- und Angehörigenedukation (PDF)