Wirtschaftspsychologie

Alt werden – optional?

Kann man sich wirklich jünger fühlen, als man ist? Und, falls ja, was für Auswirkungen hat es, wenn wir uns jünger fühlen?

Unsere Top-Ten-Posts Wirtschaftspsychologie 2018

Wir blicken zurück: Welche Blogbeiträge sind im 2018 auf besonders viel Anklag gestossen? Welche Wirtschaftspsychologie-Themen interessierten unsere Leserschaft am meisten?

Geheime Verführer

Wirkt Werbung, die wir gar nicht bewusst wahrnehmen? Können wir Menschen dazu verführen, Produkte zu kaufen, die sie eigentlich gar nicht wollen?

Frohes Neues Kalaidos-Blog-Jahr

Zum Jahresstart werfen wir einen Blick zurück auf die Themen, die uns im Blog-Jahr 2018 bewegt haben. Wir wünschen Ihnen einen guten Start in das neue Jahr und viel Spass beim Lesen! Accounting und Controlling Auch im Jahr 2018 haben wir wieder viele interessante Bloginterviews führen dürfen. Peter Burkhalter (Head Accounting Swisscom) berichtet über die Anwendung von IFRS 15 in der Telekommunikation, Dr. Karsten Junius (Chief Economist bei der Bank J. Safra Sarasi

Frohe Festtage – Ihr Kalaidos Blog-Team 🎄

Das Kalaidos Blog-Team wünscht Ihnen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Frohe Festtage (Symbolbild) Wir verabschieden uns in die Weihnachtspause und versorgen Sie ab 7. Januar 2019 sehr gerne wieder im gewohnten Rhythmus mit Blogartikeln zu aktuellen Themen von Wirtschaft und Recht: Accounting und Controlling Banking und Finance HR und Leadership Steuerrecht Unternehmensführung Wirtschaftspsychologie Wir bedanken uns bei unser

Weihnachtszeit? Geschenkezeit!

Weihnachtszeit ist Geschenkezeit. Doch warum schenken wir uns überhaupt etwas? Ist es wirklich nur, um anderen eine Freude zu bereiten?

Selbstmanagement: Acht Tipps

Acht Tipps, wie es gelingt, sich selber erfolgreich zu führen.

Gehalt: So verhandeln Sie erfolgreich (2/2)

Die nächste Gehaltsverhandlung steht an? Tipps von Valentin Ade, wie Sie Finanzielles und Entwicklungsmöglichkeiten erfolgreich verhandeln.

Job weg, Glück weg?

Bei allem Jammern über zu hohes Arbeitsvolumen, ungerechte Chefs oder nervige Arbeitskollegen: Arbeitslosigkeit kann uns hart treffen. Wie wirkt sich Arbeitslosigkeit auf unser psychisches Befinden aus? Wie unterscheiden wir uns im Umgang mit Arbeitslosigkeit?

Reclaim your sleep

Wir schlafen ein Drittel unseres Lebens. Schlaf ist lebensnotwendig. Und doch räumen wir dem Schlaf nicht die Bedeutung ein, die er haben sollte. Das Interview mit Theo Wehner, emeritierter Professor für Arbeits- und Organisationspsychologie der ETH Zürich zum Thema Schlaf.