Wirtschaftspsychologie

Einkommen ohne Arbeit?

Technologie-Pioniere erwarten, dass durch die digitale Transformation ein grosser Teil der Arbeitsplätze wegfallen wird. Erleben wir bald die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens (BGE)? Wie wichtig ist uns Leistungsgerechtigkeit?

Ist doch alles Fake

Fake News. Leute, die schummeln. Manager, die lügen. Gibt es die Wahrheit überhaupt? Der Beitrag über Wahrheit und Lüge im Geschäftsleben – und alles, was dazwischen fällt.

Präkrastination – der Drang, alles sofort zu erledigen

Die meisten Leute schieben Aufgaben gerne mal vor sich hin. Wer erledigt (unangenehme) Aufgaben schon gerne? Im Extremfall spricht man von Prokrastination, bei welcher oft ein hoher Leidensdruck vorhanden ist. Doch was ist mit dem Gegenteil? Ist es nur positiv, wenn wir Aufgaben zügig erledigen?

Zu schlau für das eigene Glück?

Bin ich überqualifiziert? Was mache ich als Führungskraft, wenn jemand in meinem Team überqualifiziert ist? Überqualifizierung betrifft in der EU ungefähr jede fünfte Person (Eurostat, 2017). Wir sprechen mit Barbara Körner, Arbeits- und Organisationspsychologin an der Universität Zürich, über die Schattenseiten, aber auch die positiven Aspekte von Überqualifizierung.

Facebook – das neue HR-Tool?

Ein neuer Job muss her. Den Lebenslauf bringt man auf den neusten Stand, ein Motivationsschreiben wird vorbereitet, und manch einer gönnt sich gleich noch einen Besuch beim Fotografen für ein neues Bewerbungsfoto. Die Chancen sollen ja möglichst gut stehen beim Erstkontakt mit dem zukünftigen Arbeitgeber. Lohnt sich zur Vorbereitung auch ein souveräner Auftritt auf Plattformen wie Facebook? Und bringt es Organisationen wirklich etwas, wenn sie die Facebook-Profile von BewerberInnen überprüfen?

Dem Wandel widerstehen?

Agil und proaktiv sein, Change managen – oder vielleicht doch mal abwarten und change resistance praktizieren?

Employability: Keine Frage des Alters!

Wie bleiben wir arbeitsmarktfähig – ein Leben lang? Und wie können Unternehmen ihre Angestellten unterstützen, arbeitsmarktfähig zu bleiben?

Sind Kinder Konsumenten?

Kinder beeinflussen unsere Kaufentscheidungen schon früh. Süssigkeiten sind schliesslich nicht umsonst strategisch geschickt an der Kasse platziert. Aber bereits ab einem jungen Alter kaufen Kinder auch selbst ein. Wie gut schlagen sich Kinder beim Einkauf? Unterschätzen wir die Kleinen? Oder ist Vorsicht geboten?

Mehr haben ist besser. Oder?

Wir kaufen oft, viel und häufig auch gerne. Wir verreisen alle paar Monate in die Ferien, gönnen uns jedes Jahr das neuste Smartphone oder belohnen uns nach einer strengen Arbeitswoche mit einem Shoppingtrip. Aber konsumieren wir auch die «richtigen» Güter?

Von Psychologie und Umwelt

Was ist Umweltpsychologie? Maya Mathias, Präsidentin des Vereins Initiative Psychologie im Umweltschutz (IPU), spricht über den Nutzen der Psychologie für Herausforderungen im Nachhaltigkeitsbereich. Wieso reichen technische Innovationen alleine nicht aus? Wieso fällt es uns so schwer, vom Wissen zum Handeln zu kommen? Und wieso gibt es doch Grund zur Hoffnung?