Unternehmensführung

Resilienz in der digitalen Arbeitswelt

Im Umgang mit neuen Herausforderungen, Umbrüchen oder Bedrohungen entscheidet das Zusammenspiel zwischen persönlicher Befähigung und Widerstandsfähigkeit darüber, wie gut wir Stress reduzieren können. Denn Unsicherheit erzeugt Desorientierung. Dies wirkt dem Bedürfnis von uns Menschen nach Sicherheit und vertrauensvollen Beziehungen entgegen und erzeugt negativen Stress. Deshalb wird in unserer sich stark verändernden Welt nebst der Kompetenzerweiterung un

Industrie 4.0: Flaschenhals Mitarbeitende

Industrie 4.0 und künstliche Intelligenz: Zwei Themen, welche Unternehmen weltweit intensiv beschäftigen. Die Schweiz hat gute Voraussetzungen, als Standort attraktiver zu werden und Produktionsprozesse ins Land zu holen. Das schreiben die Experten der Unternehmensberatung PwC Strategy& in der Studie „Global Digital Operations Study 2018“. Qualifizierte Mitarbeitende entscheiden eine erfolgreiche Technologie-Implementierung (Symbolbild). Immerhin glauben fast 41 Pr

In der Romandie führen Frauen

Auf den Führungsetagen nicht börsenkotierter Schweizer Firmen steigt der Frauenanteil nur langsam an. Durchschnittlich ist fast ein Fünftel (19 Prozent) der Geschäftsleistungsmitglieder dieser Unternehmen weiblich, hat das Beratungsunternehmen Ernst & Young in einer Umfrage bei 700 Schweizer KMU ermittelt. Dabei geht der Trend in die richtige Richtung, denn vor zwei Jahren lag die Quote erst bei 17,5 Prozent. Zudem ist die Menge rein männlich besetzter Chefetagen ges

Nespresso's Omnichannel-Strategie

Nespresso hat jeden seiner vier Absatzkanäle im Rahmen einer Omnichannel-Strategie klar definiert. So transportieren die Shops, der Onlinekanal, der Kaffeemaschinenverkauf und das Callcenter dem Kunden jeweils eine spezifische Botschaft. Das erläuterte Roger Staeheli, Nespressos Countrymanager für Hongkong, in einem Unternehmensporträt von Nespresso in der Studie “The truth about online consumers. 2017 Global Online Consumer Report” der Beratungsfirma KPMG. Jed

Was Innovation in KMU blockt

Gerade in KMU gibt es bestimmte Verhaltensweisen, die regelrechte Innovationskiller sind. Nach zwei Jahrzehnten Innovationsmanagement in diversen Branchen sind mir fünf Verhaltensweisen immer wieder begegnet. Wenn Sie diese eliminieren und einen funktionierenden Innovationsprozess implementieren, gelingen Innovationen und sind ein Beitrag zur Zukunftssicherung des Unternehmens. Innovation ist gerade für KMU existenziell wichtig (Symbolbild). Das sind die klassischen Innovationskil

Wenn KI zum Risiko wird

Künstliche Intelligenz: Vielerorts setzt man darauf grosse Hoffnungen. Die Studie "The Rise of Artificial Intelligence: Future Outlook and Emerging Risks" von Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) thematisiert jedoch auch die Gefahren dieser Technologie. Künstliche Intelligenz (KI) erhöht das Risiko für Grossschäden durch Cyberangriffe und technisches Versagen, gelangt sie in falsche Hände. Künstliche Intelligenz wirkt auf mehreren Ebenen auf Firm

Industrie 4.0 fordert Schweizer Firmen

In der Schweizer Industrie haben Projekte zu Industrie 4.0 zwar Priorität, doch die digitale Transformation ist noch lang nicht abgeschlossen. Das zeigt die zweite Auflage der weltweiten PwC Strategy& „Global Digital Operations Study 2018“, für welche mehr als 1‘100 Schweizer und internationale Entscheider aus dem produzierenden Gewerbe befragt wurden. Die Schweiz liegt manchmal vor und manchmal hinter dem globalen Durchschnitt (Grafik: PwC Strategy &). I

Transparente Online-Shopper

Weltweit werden vor allem Medien, Heimelektronik und Kleidung online gekauft. Und trotz der starken Verbreitung von Smartphones kaufen die meisten Menschen noch immer über stationäre PCs oder Notebooks ein. Lediglich 17 Prozent ziehen ein Mobilgerät vor. Das zeigt die Studie “The truth about online consumers. 2017 Global Online Consumer Report” der Beratungsfirma KPMG. Weltweit werden vor allem Bücher, Musik, Kleider und Lebensmittel online gekauft (Grafik: KP

Blockchain statt Transport-Dokumente

Gedruckte Frachtdokumente sind künftig wohl überflüssig. Die Blockchain machts möglich. Ein Unternehmenskonsortium hat entsprechende Tests erfolgreich abgeschlossen. Daran beteiligt waren AB InBev, Accenture, APL, Kühne + Nagel und eine europäische Zollbehörde. Wie die Beratungsfirma Accenture weiter mitteilte, könnte der Ersatz bisher stets physisch mitgeführter Frachtdokumente der Transport- und Logistikindustrie mehrere hundert Millionen Euro j&aum

Weniger Geld für CEOs des SLI

Die CEOs der dreissig grössten Schweizer Unternehmen haben 2017 etwas weniger verdient. Ihre durchschnittliche Vergütung sank um drei Prozent auf 5,71 Mio. Franken. Zwischen den Firmen bestehen aber starke Unterschiede, schreibt die Beratungsfirma Willis Towers Watson in der Studie „CEO-Vergütung im SLI 2017“. Der Swiss Leaders Index (SLI) der Schweizer Börse enthält die 30 grössten Unternehmen nach Marktkapitalisierung. Die Vergütung von CEOs or