Unternehmensführung

Über das Recht zu gewinnen

Strategisches Management in Unternehmen ist „erwachsen“ geworden und hat dafür etwas mehr als ein halbes Jahrhundert gebraucht: Mehr als das doppelte von dem, was wir Menschen zugestehen, um auf die eigenen Beine zu kommen. Welchen Sinn macht diese Parallele, worauf können wir eine solche Aussage abstützen? Was bedeutet Reife oder Erwachsensein, wenn es um Strategie und um strategisches Management geht?   Erfolg passiert in einem Spannungsfeld, Glück geh&ou

Sommerferien auf dem Kalaidos Blog

„Was wir wissen, ist ein Tropfen – was wir nicht wissen, ein Ozean.“ Isaac Newton Das Wissen, welches wir noch gewinnen können, ist schier unbegrenzt. Geht es Ihnen damit auch manchmal so: Haben Sie die eine Wissenslücke gefüllt, lässt Ihr Wissensdurst Sie kurz darauf wieder nach etwas anderem Fachlichen suchen und nachforschen? Es gibt für Sie immer wieder Neues zu erfahren und zu entdecken - ob geeignete Modelle oder aktuelle Lösungsansätze

Diversität macht Teams kreativer

Wenn ein Team eine hohe kulturelle Diversität der Mitglieder aufweist, verlaufen Arbeitsprozesse mit mehr Kreativität. Das liegt daran, dass in solchen Teams mehr unterschiedliche Perspektiven in Entscheidungs- und Entwicklungsprozesse einfliessen. Eine Analyse von 108 empirischen Studien, die zusammen das Verhalten von rund 11‘000 Teams erfassen, hat das gezeigt. Allerdings lässt die Diversität von Teams die Performance unverändert, hat also keinen Einfluss auf di

Standards fördern Wachstum

Standards bringen Wachstum, zeigt eine Studie aus mehreren Ländern Nordeuropas. Standards sind demnach für rund 28 Prozent des Wachstums des jeweiligen Bruttoinlandproduktes assoziiert. Für Unternehmen bedeuten Standards leichtere Qualitätssicherung und einfacheren Marktzugang. Standards stärken die Wirtschaftskraft durch ihre vereinheitlichende Funktion (Grafik: Studie „The Influence of Standards on the Nordic Economies“). Die Studie “The Influen

KMU meinen: digital first

Für zwei von drei Schweizer Unternehmen hat die Digitalisierung eine mittelgrosse bis sehr grosse Bedeutung. Die Kluft zwischen dabei erfolgreichen und weniger erfolgreichen Firmen wird tiefer. Fast neun von zehn Firmen erwarten eine steigende Bedeutung digitaler Technologien. Vor zwei Jahren war es nur ein Viertel, heisst es im „Unternehmensbarometer 2018“ der Beratungsfirma Ernst & Young. Schweizer Unternehmen bewerten die Bedeutung der Digitalisierung unterschiedlich

Internationale Erfahrung: Ein Plus

Die Unternehmensperformance wird vom Erfahrungshintergrund und der nationalen Herkunft des Top Management beeinflusst. Das gilt ganz besonders mit Blick auf Prozesse der Internationalisierung. Das hat eine Studie gezeigt, für welche 165 Schweizer Unternehmen über drei Jahre hinweg betrachtet wurden. Führungsteams mit internationaler Erfahrung treffen gute Entscheidungen für den Markteintritt (Symbolbild). Sofern das oberste Managementteam bei seinen beruflichen Erfahrun

Mehr Umsatz und Arbeit mit KI

Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz wird das Wachstum von Unternehmen ankurbeln und neue Jobs schaffen – das stellt die Unternehmensberatung Accenture in ihrer Studie „Reworking the Revolution“ fest. Die Umsätze von Unternehmen könnten weltweit bis 2022 um durchschnittlich 38 Prozent steigen, die Beschäftigtenzahlen um 10 Prozent. Der umfassende Einsatz Künstlicher Intelligenz könnte die Umsätze (blauer Balken) und die Beschäftigt

Offene CEOs bringen Erfolg

Die Persönlichkeit von CEOs hat direkten Einfluss auf die Performance von Unternehmen. CEOs geben - insbesondere über die Geschäftsleitungsmitglieder - die Richtung vor, kommunizieren Visionen, steuern die Kultur und definieren die Beziehung des Unternehmens zu seinen Stakeholdern und die generelle Reputation. CEOs wirken vor allem über ihre Beziehung zum obersten Führungsteam auf die Unternehmensperformance ein (Symbolbild). Firmen mit CEOs die eine hohe Auspr&aum

Nachhaltigkeit zählt immer mehr

Nachhaltigkeit steht bei Unternehmen zunehmend höher im Kurs. Der von Oekom Research publizierte „Oekom Corporate Responsibility Review 2018“ bestätigt einen seit fünf Jahren anhaltenden Aufwärtstrend für das Thema Nachhaltigkeit. Die Durchschnittsbewertung der Unternehmen aus den Industrieländern erreichte Ende 2017 31,5 Punkte; im Jahr 2013 waren es noch 27,3 Punkte (auf einer Skala von 0 bis 100). Firmen aus Schwellenländern legten noch mehr zu:

Romands fördern Frauen stark

Unternehmen mit mehr Frauen in Führungspositionen haben Vorteile auf dem Markt. Laut der Unternehmensberatung Ernst & Young sind gemischte Teams auch gut geeignet, um den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen. Der Frauenanteil in den Führungsetagen von Schweizer Unternehmen ist zuletzt gestiegen, zeigte eine von Ernst & Young bei 700 Schweizer KMU durchgeführte Umfrage. Unternehmen aus der Romandie steigern den Frauenanteil in der Führungsebene besond